Flugausfälle treffen am Morgen in Hannover nur Lufthansa

+
Sechs Lufthansa-Flüge sind bis mittags gestrichen - dreimal München, dreimal Frankfurt.

Hannover - Die wenigen Hinweise „gestrichen“ gehen in der Fülle der großen Anzeigetafel im Abflug-Terminal beinahe unter. Nur fünf Verbindungen sind am Morgen auf dem Flughafen Hannover als Ausfall markiert, drei hätten nach Frankfurt gehen sollen und zwei nach München. Alles sind Lufthansa-Flüge.

Deutschlands größte Airline hatte bereits am Mittwoch 600 Verbindungen gestrichen, das ist rund ein Drittel ihrer bundesweiten Pläne. Unten auf der Ankunftsebene am Hannover Airport ist das Bild ähnlich: Sechs Lufthansa-Flüge sind bis mittags gestrichen - dreimal München, dreimal Frankfurt. Für die späteren Verbindungen am Nachmittag gibt es noch keine Hinweise.

Eine Flughafensprecherin hatte am frühen Morgen von 13 gestrichenen Lufthansa-Flugverbindungen in Hannover gesprochen, sieben abfliegende und sechs ankommende Maschinen seien betroffen. In Frankfurt schaute es am Morgen weitaus schlimmer aus: Seit Beginn des Flugbetriebs um 5.00 Uhr seien knapp 550 Starts und Landungen annulliert worden, sagte eine Sprecherin des Flughafenbetreibers Fraport. Das sei rund die Hälfte aller geplanten Verbindungen an dem Drehkreuz.

Verdi hatte im Tarifkonflikt des öffentlichen Dienstes unter anderem Beschäftigte in der Flugzeugversorgung, in der Gepäckabfertigung und bei der Personenkontrolle zu Warnstreiks aufgerufen. Verdi-Sprecherin Mira Ball sagte am Morgen, die Gewerkschaft sei in Hannover zufrieden mit der Warnstreikbeteiligung. In den ersten Stunden des noch bis in den Nachmittag reichenden Aufrufs hätten sich ungefähr 80 Mitarbeiter beteiligt, vor allem aus dem Bodenverkehrsdienst des Airports.

Dass der Flugverkehr dennoch bis auf die Lufthansa-Ausfälle praktisch reibungslos lief, habe mehrere Erklärungen. „Die Arbeitgeber haben Leiharbeiter als Alternativen und haben nach unserem Wissen auch Fremdfirmen eingesetzt“, sagte Ball. Außerdem gebe es in Hannover einen zweiten Bodenverkehrsdienst, dessen Tarifvertrag derzeit nicht zur Diskussion stehe. „Die dürfen wir derzeit nicht mit aufrufen.“

Neben Frankfurt, München und Hannover trafen die Warnstreiks auch noch Düsseldorf, Hamburg, Köln/Bonn und Stuttgart. Verdi will mit den Aktionen Druck auf die Tarifverhandlungen für den öffentlichen Dienst machen, die am Montag in Potsdam fortgesetzt werden.

Eine von der Gewerkschaft nicht näher genannte Zahl von Mitarbeitern der Flughafenbetreiber arbeitet noch nach den Tarifbedingungen des öffentlichen Dienstes. Etliche Flughäfen haben Kommunen oder Länder als Eigentümer. Gesellschafter des Flughafens Hannover sind die Stadt Hannover, Niedersachsen und die Fraport AG - der Betreiber des Flughafens in Frankfurt. Früher hielt auch die NordLB Anteile. dpa

  • 0 Kommentare
  • E-Mail
  • 503 Service Unavailable

    Hoppla!

    Leider ist unsere Website zur Zeit nicht erreichbar. Wir beeilen uns, das Problem zu lösen. Bitte versuchen Sie es gleich nochmal.

  • Weitere
    schließen 503 Service Unavailable

    Hoppla!

    Leider ist unsere Website zur Zeit nicht erreichbar. Wir beeilen uns, das Problem zu lösen. Bitte versuchen Sie es gleich nochmal.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Kampfabstimmung um CDU-Vorsitz: CDU vor Richtungsentscheid

Kampfabstimmung um CDU-Vorsitz: CDU vor Richtungsentscheid

Furcht vor Huawei: Trump macht Indien Druck beim Thema 5G

Furcht vor Huawei: Trump macht Indien Druck beim Thema 5G

Karneval in Stolzenau: Prunksitzung 2020

Karneval in Stolzenau: Prunksitzung 2020

Anonyme Drohung an Göttinger Hainberg-Gymnasium: Polizei im Großeinsatz

Anonyme Drohung an Göttinger Hainberg-Gymnasium: Polizei im Großeinsatz

Meistgelesene Artikel

Estorfs Ex-Bürgermeister fühlt sich sicher - will aber weiter gegen Rechtsextreme aufstehen

Estorfs Ex-Bürgermeister fühlt sich sicher - will aber weiter gegen Rechtsextreme aufstehen

Kaum größer als ein Gummibärchen: Schildkröte im Zoo Hannover geschlüpft

Kaum größer als ein Gummibärchen: Schildkröte im Zoo Hannover geschlüpft

Völkische Siedlungen: Wo sich Rechtsextreme und Terroristen gute Nacht sagen

Völkische Siedlungen: Wo sich Rechtsextreme und Terroristen gute Nacht sagen

Unfall an Stauende führt zu Sperrung der Autobahn 1 bei Wildeshausen

Unfall an Stauende führt zu Sperrung der Autobahn 1 bei Wildeshausen
503 Service Unavailable

Hoppla!

Leider ist unsere Website zur Zeit nicht erreichbar. Wir beeilen uns, das Problem zu lösen. Bitte versuchen Sie es gleich nochmal.