Fliegerhorst wird für neuen Airbus flottgemacht

+
Neben der Transall soll ab 2015 auch der Militär-Airbus A 400M in Wunstorf starten.

Wunstorf  - Am Fliegerhorst Wunstorf bei Hannover hat am Freitag der umfangreichste Umbau in der Geschichte des Standortes begonnen.

Die 208 Millionen Euro teure Sanierung gehört zu den derzeit größten Baumaßnahmen der Bundeswehr, sagte ein Sprecher des Bundesverteidigungsministeriums in Berlin . Der Fliegerhorst soll bis 2015 für das neue Transportflugzeug A 400M flott gemacht werden, das die 40 Jahre alten Transall-Maschinen ersetzen soll. Derzeit ist aber noch unklar, wann der Militär-Airbus des Herstellers EADS abheben kann. 200 Bestellungen aus sieben Nationen liegen bereits vor. Die Planungen sind laut Verteidigungsministerium vier Jahre in Verzug. In Wunstorf sollen rund 30 Maschinen des neuen Militär-Airbus A 400M stationiert werden. „Dieses Transportflugzeug ist von strategischer Bedeutung für die Bundeswehr“, sagte Niedersachsens Innenminister Uwe Schünemann ( CDU ). Das Flugzeug sei für die Mobilität und Sicherheit der deutschen Streitkräfte im Auslandseinsatz ein entscheidender Faktor.

Trotz der erheblichen Verzögerungen bei der Auslieferung des Flugzeugs drängt Bundesverteidigungsminister Franz Josef Jung ( CDU ) weiterhin auf die Einhaltung des Vertrages mit EADS. Vom Hersteller werde nun eine Antwort erwartet, ob er die Leistungen erbringen könne, hieß es dazu am Freitag aus dem Ministerium. Bis zum Ende dieses Jahres könne der Vertrag immer noch gekündigt werden, wenn EADS nicht den Forderungen entspreche.

Neben der Verlängerung der Start- und Landebahn um mehr als 600 Meter stehen in den kommenden Jahren in Wunstorf der Neubau einer Wartungshalle sowie die Sanierung der Soldatenunterkünfte an. Schünemann betonte, der Ausbau sei wichtig für die Standortsicherung des Fliegerhorstes. Die Zahl der Soldaten und Zivilangestellten soll sich nach Abschluss der Arbeiten von derzeit 1900 auf 2150 erhöhen.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

100 Tage vor dem Brexit: Boris Johnson wird neuer Premier

100 Tage vor dem Brexit: Boris Johnson wird neuer Premier

Schützenfest in Twistringen am Sonntag

Schützenfest in Twistringen am Sonntag

Schützenfest in Twistringen am Montag

Schützenfest in Twistringen am Montag

Sarah Köhler holt Silber - Wellbrock enttäuscht

Sarah Köhler holt Silber - Wellbrock enttäuscht

Meistgelesene Artikel

Deichbrand Festival: Obduktion der toten 26-Jährigen schließt Fremdverschulden aus

Deichbrand Festival: Obduktion der toten 26-Jährigen schließt Fremdverschulden aus

Kunststoffstückchen: Unternehmen ruft Aldi-Hackfleisch zurück

Kunststoffstückchen: Unternehmen ruft Aldi-Hackfleisch zurück

Bis zu 39 Grad am Donnerstag: Hitze erreicht den Norden

Bis zu 39 Grad am Donnerstag: Hitze erreicht den Norden

Unfallursache im Kreisverkehr: Vorbeifahrende Dinosaurier

Unfallursache im Kreisverkehr: Vorbeifahrende Dinosaurier

Kommentare