15.000 Einwohner betroffen

Bombe in Hannover am frühen Morgen entschärft

+
Eine Bombe ist in Hannover am frühen Morgen entschärft worden.

Hannover - Ungemütliche Nacht für tausende Menschen in Hannover: Rund 15.000 Einwohner mussten wegen einer Bombenentschärfung ihre Wohnungen räumen.

Erst um 3.43 Uhr konnten die Einsatzkräfte Entwarnung geben, wie die Feuerwehr mitteilte. Spezialisten des Kampfmittelbeseitigungsdienstes entschärften im Stadtteil Badenstedt die 250 Kilo schwere Fliegerbombe mit zwei Aufschlagszündern aus dem Zweiten Weltkrieg. Die Evakuierung des Sperrbezirks mit einem Radius von rund einem Kilometer, lief jedoch nicht immer reibungslos.

Die Einsatzkräfte waren der Feuerwehr zufolge mit Widerstand von unwilligen Anwohnern konfrontiert. "Massive Behinderungen konnten jedoch dank des Engagements aller Einsatzkräfte minimiert werden. Was jedoch bleibt, sind einige uneinsichtige Einwohnerinnen und Einwohner, die die Räumaktion nicht unwesentlich verzögert haben", bilanzierte der Leiter der Feuerwehr, Claus Lange. Mehr als 200 Menschen hätten zudem mit Krankentransporten aus ihren Wohnungen, Alten- oder Pflegeheimen, in Sicherheit gebracht werden müssen.

Laserpointer blendet Hubschrauberpilot

Ein Hubschrauberpilot sei während des Einsatzes mit einem Laserpointer geblendet worden. Er musste seine Suche nach weiteren Menschen im Sperrgebiet unterbrechen. Die Polizei nahm einen Verdächtigen fest. Erst gegen 3.30 Uhr konnte dann mit der Entschärfung begonnen werden.

Die 250-Kilo-Bombe war am Donnerstagnachmittag bei Tiefbauarbeiten gefunden worden. Ein Teil der Anwohner kam in einer großen Sporthalle unter. Andere suchten Obdach bei Freunden und Verwandten. Mehrere Alten- und Pflegeheime mussten geräumt werden. Insgesamt waren rund 800 Feuerwehr-, Polizei-, und Rettungskräfte mit etwa 250 Fahrzeugen im Einsatz.

Erst im Mai mussten bei einer der größten Evakuierungsaktionen in Deutschland in der Nachkriegszeit rund 50.000 Menschen wegen Bombenentschärfungen ihre Wohnungen verlassen. Damals mussten gleich drei Sprengsätze entschärft werden.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Totenmesse für Altkanzler Helmut Kohl in Berlin

Totenmesse für Altkanzler Helmut Kohl in Berlin

Google Wifi im Test: WLAN auch im letzten Winkel der Wohnung

Google Wifi im Test: WLAN auch im letzten Winkel der Wohnung

Umsonstladen in Weyhe

Umsonstladen in Weyhe

Subaru Libero: Ein Auto wie ein Schweizer Taschenmesser

Subaru Libero: Ein Auto wie ein Schweizer Taschenmesser

Meistgelesene Artikel

Scheunenbrand in Lohne beschäftigt mehr als 150 Einsatzkräfte

Scheunenbrand in Lohne beschäftigt mehr als 150 Einsatzkräfte

Baby auf der Bundesstraße geboren

Baby auf der Bundesstraße geboren

20 Jahre alter Motorradfahrer stirbt 

20 Jahre alter Motorradfahrer stirbt 

Eine Tote und drei Schwerverletzte nach Unfall in Himmelpforten

Eine Tote und drei Schwerverletzte nach Unfall in Himmelpforten

Kommentare