Feuerwehren bekämpfen Großbrand

Lagerhalle in Seesen droht einzustürzen

+
Mehrere Feuerwehren kämpfen gegen einen Großbrand auf einem Firmengelände in Seesen.

Seesen - Ein Großbrand hat am Montag eine Lagerhalle auf einem Firmengelände in Seesen (Landkreis Goslar) weitgehend zerstört. Nach Angaben der Polizei in Goslar drohten das Dach und Mauern des Gebäudes einzustürzen.

Weil es zu starker Rauchentwicklung kam, wurden die Anwohner per Rundfunkdurchsagen dazu aufgerufen, Fenster und Türen geschlossen zu halten. Rund um den Brandort wurden diverse Straßenzüge gesperrt. 

Mehreren Feuerwehren aus Südniedersachsen gelang es bis zum Nachmittag nicht, die Flammen zu löschen. Der Brand war am Vormittag aus bisher unbekannter Ursache in der rund 1600 Quadratmeter großen Halle ausgebrochen. In dem Gebäude lagerten der Polizei zufolge unter anderem Putzmittel. 

Zur Brandursache und zur Höhe des Sachschadens gab es bis zum Nachmittag keine Angaben. Menschen seien nach den bisherigen Erkenntnissen nicht zu Schaden gekommen, sagte der Sprecher.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

VW Tiguan Allspace im Test: Wegen des Erfolgs verlängert

VW Tiguan Allspace im Test: Wegen des Erfolgs verlängert

Beben auf Ischia: Verschüttete Kinder nach Stunden befreit

Beben auf Ischia: Verschüttete Kinder nach Stunden befreit

Tim Borowski: Seine Karriere in Bildern

Tim Borowski: Seine Karriere in Bildern

Erdbeben auf Ischia: Aus Trümmern befreite Kinder gesund - Elfjähriger rettete Bruder

Erdbeben auf Ischia: Aus Trümmern befreite Kinder gesund - Elfjähriger rettete Bruder

Meistgelesene Artikel

Unbekannte zünden mehr als 200 Strohballen an

Unbekannte zünden mehr als 200 Strohballen an

Fieberhafte Suche nach Sexualstraftäter in Oldenburg

Fieberhafte Suche nach Sexualstraftäter in Oldenburg

Mann macht Toilettenpause - dann ist sein Auto weg

Mann macht Toilettenpause - dann ist sein Auto weg

Eisenspäne auf der A2: Strecke stundenlang gesperrt

Eisenspäne auf der A2: Strecke stundenlang gesperrt

Kommentare