Im Kreis Peine

Feuer zerstört Supermarkt - offenbar Brandstiftung

Wendeburg - Ein Feuer hat in der Nacht zum Donnerstag einen Supermarkt in Wendeburg (Kreis Peine) komplett zerstört. Nach Angaben der Polizei in Braunschweig entstand dabei vermutlich ein Schaden in Millionenhöhe. Die Polizei geht von Brandstiftung aus.

Der Brand wurde am frühen Morgen von Passanten entdeckt. Beim Eintreffen der Feuerwehr stand der etwa 2100 Quadratmeter große Markt bereits komplett in Flammen. Von dem Feuer bedroht wurden auch zwei angrenzende Wohnhäuser, sie mussten evakuiert und abgekühlt werden. „Am Morgen hat sich herausgestellt, dass eines davon leicht in Mitleidenschaft gezogen wurde. Zwei Fenster wurden beschädigt“, sagte ein Polizeisprecher am Donnerstag.

Nach den Löscharbeiten in der Nacht entzündeten sich am Morgen neue Glutnester. Sie konnten von der Feuerwehr schnell unter Kontrolle gebracht werden. Verletzt wurde niemand. Wie es zu dem Feuer kam, war zunächst unklar.

Das könnte Sie auch interessieren

Polizei stürmt australisches Flüchtlingslager in Manus

Polizei stürmt australisches Flüchtlingslager in Manus

Winter auf Poel: Angelfahrten und Schatzsuche

Winter auf Poel: Angelfahrten und Schatzsuche

Kompakte Knipsen: Was sie noch besser können als Smartphones

Kompakte Knipsen: Was sie noch besser können als Smartphones

Bei "Valletta 2018" feiert ganz Malta

Bei "Valletta 2018" feiert ganz Malta

Meistgelesene Artikel

Brennende Lastwagen in Emstek: LKA übernimmt Ermittlungen

Brennende Lastwagen in Emstek: LKA übernimmt Ermittlungen

Aidshilfe kämpft für angstfreien Umgang mit HIV-Positiven

Aidshilfe kämpft für angstfreien Umgang mit HIV-Positiven

Computermodernisierung macht 135 Polizisten für Fahndungsarbeit frei

Computermodernisierung macht 135 Polizisten für Fahndungsarbeit frei

Steinbruch-Arbeiter möglicherweise bei Sprengung schwer verletzt

Steinbruch-Arbeiter möglicherweise bei Sprengung schwer verletzt

Kommentare