Ursache für Ausbruch des Feuers bislang unbekannt

Feuer in geplanter Flüchtlingsunterkunft in Ahrbergen

Ahrbergen - Am Montag brach in der ursprünglich geplanten Flüchtlingsunterkunft, einem leerstehenden Hotel in Ahrbergen, ein Feuer aus. Die Staatsanwaltschaft ermittelt wegen Brandstiftung, die Ursache ist noch nicht bekannt.

Nach einem Feuer in einem als Flüchtlingsunterkunft vorgesehenen Hotel in Ahrbergen hat die Staatsanwaltschaft Hildesheim Ermittlungen eingeleitet. Es werde geprüft, ob Brandstiftung im Spiel sei, sagte eine Sprecherin am Dienstag. Dazu seien ein Brand- und ein Elektrosachverständiger eingeschaltet worden. Im Keller des leerstehenden Hotels war am Montag ein Feuer ausgebrochen. Die Ursache ist noch unbekannt. Ein Bekennerschreiben oder andere Selbstbezichtigungen waren bis zum Dienstag nicht aufgetaucht. Zur Höhe des Sachschadens machte die Staatsanwaltschaft keine konkreten Angaben. dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Ägyptische Assassinen und Prinzessinnen retten mit Mario

Ägyptische Assassinen und Prinzessinnen retten mit Mario

Hommage an Farbe: Yves Saint Laurent-Museum in Marrakesch

Hommage an Farbe: Yves Saint Laurent-Museum in Marrakesch

Im Himmelbett am Wasserloch: Luxussafaris in der Savanne

Im Himmelbett am Wasserloch: Luxussafaris in der Savanne

Tag der offenen Tür im Kindergarten Haendorf

Tag der offenen Tür im Kindergarten Haendorf

Meistgelesene Artikel

Wohnhaus und Garage brennen aus - Schaden im sechsstelligen Bereich

Wohnhaus und Garage brennen aus - Schaden im sechsstelligen Bereich

Identität einer in Lingen entdeckten Leiche geklärt

Identität einer in Lingen entdeckten Leiche geklärt

Internationale Begegnungsstätte in Bergen steht auf der Kippe

Internationale Begegnungsstätte in Bergen steht auf der Kippe

Wer regiert Niedersachsen? Berufsverbände ohne klare Favoriten

Wer regiert Niedersachsen? Berufsverbände ohne klare Favoriten

Kommentare