Ursache für Ausbruch des Feuers bislang unbekannt

Feuer in geplanter Flüchtlingsunterkunft in Ahrbergen

Ahrbergen - Am Montag brach in der ursprünglich geplanten Flüchtlingsunterkunft, einem leerstehenden Hotel in Ahrbergen, ein Feuer aus. Die Staatsanwaltschaft ermittelt wegen Brandstiftung, die Ursache ist noch nicht bekannt.

Nach einem Feuer in einem als Flüchtlingsunterkunft vorgesehenen Hotel in Ahrbergen hat die Staatsanwaltschaft Hildesheim Ermittlungen eingeleitet. Es werde geprüft, ob Brandstiftung im Spiel sei, sagte eine Sprecherin am Dienstag. Dazu seien ein Brand- und ein Elektrosachverständiger eingeschaltet worden. Im Keller des leerstehenden Hotels war am Montag ein Feuer ausgebrochen. Die Ursache ist noch unbekannt. Ein Bekennerschreiben oder andere Selbstbezichtigungen waren bis zum Dienstag nicht aufgetaucht. Zur Höhe des Sachschadens machte die Staatsanwaltschaft keine konkreten Angaben. dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Mindestens 35 Tote bei Absturz eines Fracht-Jumbos

Mindestens 35 Tote bei Absturz eines Fracht-Jumbos

Berlin Fashion Week: Vom Kaufhaus bis zur Volksbühne

Berlin Fashion Week: Vom Kaufhaus bis zur Volksbühne

Kerber quält sich bei Melbourne-Rückkehr in Runde zwei

Kerber quält sich bei Melbourne-Rückkehr in Runde zwei

Meistgelesene Artikel

Dreijähriger parkt Bobbycar falsch: Schokolade als Strafe

Dreijähriger parkt Bobbycar falsch: Schokolade als Strafe

Tierische Inventur im Zoo Hannover: Giraffe Juji ist die Größte

Tierische Inventur im Zoo Hannover: Giraffe Juji ist die Größte

Gleich drei Lovemobile ausgebrannt

Gleich drei Lovemobile ausgebrannt

Messerangriff am Hauptbahnhof in Hannover: Zwei Verletzte

Messerangriff am Hauptbahnhof in Hannover: Zwei Verletzte

Kommentare