"Feuer, Feuer": Mülltonnenbrand greift auf Gebäude über

Gegen 3.15 Uhr bemerkte einer der Bewohner eines Mehrparteienhauses am Meisenweg in Munster, dass ein Müllcontainer brannte, der auf dem Abstellplatz in unmittelbarer Nähe des Hauses stand.

Laut "Feuer, Feuer" rufend, weckte der Brandentdecker alle Bewohner, die daraufhin das Haus unverletzt verließen. Von der Mülltonne sprangen die Flammen auf eine Holzverkleidung sowie die nachträglich angebrachte Wärmeisolierung des Mehrparteienhauses über. Es entstand ein Schaden von rund 25.000 Euro.

Nachdem die Feuerwehren Munster und Breloh, die mit 45 Kräften und sieben Fahrzeugen im Einsatz waren gelöscht hatten, konnten alle Bewohner wieder zurück in ihre Wohnungen. Auch am Lärchenweg und am Eschenweg setzen vermutlich die gleichen Täter Müllcontainer in Brand, die durch die Feuerwehr abgelöscht wurden. Insgesamt brannten hier zwei 2000 Liter Container und eine 240 Liter Papiermülltonne.

Hinweise auf mögliche Täter bitte an die Polizei Munster, Telefon 05192/9600.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Corona-Testzentrum öffnet in Zeven

Corona-Testzentrum öffnet in Zeven

Thomas Schäfer ist tot – Sein Leben in Bildern

Thomas Schäfer ist tot – Sein Leben in Bildern

Überforderung im Sport vermeiden

Überforderung im Sport vermeiden

Warum Rasenroboter doch noch einen Gärtner brauchen

Warum Rasenroboter doch noch einen Gärtner brauchen

Meistgelesene Artikel

Schwere Unfälle auf der A1: Fahrbahn Richtung Hamburg stundenlang gesperrt

Schwere Unfälle auf der A1: Fahrbahn Richtung Hamburg stundenlang gesperrt

Soforthilfe für den lokalen Handel: Wir verschenken Werbeplätze auf kreiszeitung.de!

Soforthilfe für den lokalen Handel: Wir verschenken Werbeplätze auf kreiszeitung.de!

Freizeitparks in Niedersachsen verschieben Saisonstarts – ein Überblick

Freizeitparks in Niedersachsen verschieben Saisonstarts – ein Überblick

3783 Corona-Fälle  in Niedersachsen / „Was habt ihr noch - was muss weg?“ - Restaurants und Caterer kochen unentgeltlich für Bedürftige

3783 Corona-Fälle  in Niedersachsen / „Was habt ihr noch - was muss weg?“ - Restaurants und Caterer kochen unentgeltlich für Bedürftige

Kommentare