Feuer im FKK-Club

+

Wallenhorst - Glück hatten Angestellte und Gäste eines FKK-Clubs in der Nacht zu Mittwoch. Kurz nachdem die letzten Gäste den Betrieb verlassen hatten, brach in dem Bordellbetrieb ein Feuer aus.

Gegen 0.30 Uhr in der Nacht zu Mittwoch brach in einem Bordellbetrieb an der Otto-Lilienthal-Straße ein Brand aus. Bei Eintreffen der Einsatzkräfte stand ein Zimmer des Etablissements in Flammen.

Die letzten Gäste hatten gegen Mitternacht den Betrieb verlassen. Den 45 Einsatzkräften gelang es, den Brand zu löschen. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 50.000 Euro geschätzt. Personen kamen nicht zu Schaden. Der Brandort ist beschlagnahmt, denn die Brandermittler nehmen am Vormittag ihre Arbeit auf. Die Ursache des Brandes ist noch unbekannt, ein technischer Defekt wird nicht ausgeschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Großbritannien prüft Maßnahmen gegen den Iran

Großbritannien prüft Maßnahmen gegen den Iran

Landesmeisterschaften  im Springreiten und Dressur 

Landesmeisterschaften  im Springreiten und Dressur 

Präsident Selenskyj wird bei Ukraine-Wahl gestärkt

Präsident Selenskyj wird bei Ukraine-Wahl gestärkt

Kinder aus Gomel auf Kaffkieker-Fahrt

Kinder aus Gomel auf Kaffkieker-Fahrt

Meistgelesene Artikel

Deichbrand Festival: 26-jährige Frau tot in ihrem Zelt gefunden

Deichbrand Festival: 26-jährige Frau tot in ihrem Zelt gefunden

Serengeti-Park bei Nacht: Wenn Tiere nur scheinbar schlafen

Serengeti-Park bei Nacht: Wenn Tiere nur scheinbar schlafen

Immer mehr Wölfe in Niedersachsen - aber die Zahl getöteter Nutztiere bleibt nahezu gleich

Immer mehr Wölfe in Niedersachsen - aber die Zahl getöteter Nutztiere bleibt nahezu gleich

Mit Wasserstoff soll Niedersachsen fit werden für die Energiewende

Mit Wasserstoff soll Niedersachsen fit werden für die Energiewende

Kommentare