Feuer in Delmenhorster Wohnhaus: Verletzte und hoher Schaden

+
Feuer in Wohnhaus in Delmenhorst: Verletzte und hoher Schaden.

Delmenhorst - In einem viergeschossigen Mehrfamilienhaus in Delmenhorst mit Arztpraxen und Geschäftsräumen hat am Montagmorgen ein Feuer einen immensen Schaden verursacht. Fünf Menschen wurden mit Verdacht auf eine Rauchvergiftung in Krankenhäuser gebracht.

Die genaue Ursachse war nach Angaben der Polizei zunächst unklar. Eine 69-jährige Bewohnerin habe am frühen Morgen Brandgeruch wahrgenommen und gegen 5.20 Uhr die Feuerwehr alarmiert, sagte eine Polizeisprecherin. Als die Einsatzkräfte eintrafen, hätte eine Wohnung im zweiten Geschoss bereits lichterloh gebrannt.

Fotostrecke vom Brand

Feuer in Delmenhorst

Einsatzkräfte der Feuerwehr vor dem ausgebrannten Dachstuhl eines viergeschossigen Mehrfamilienhaus in Delmenhorst. In dem Haus befinden sich auch Arztpraxen und Geschäftsräume. Fünf Menschen wurden mit Verdacht auf eine Rauchvergiftung in Krankenhäuser gebracht. © dpa / Feuerwehr
Einsatzkräfte der Feuerwehr vor dem ausgebrannten Dachstuhl eines viergeschossigen Mehrfamilienhaus in Delmenhorst. In dem Haus befinden sich auch Arztpraxen und Geschäftsräume. Fünf Menschen wurden mit Verdacht auf eine Rauchvergiftung in Krankenhäuser gebracht. © dpa / Feuerwehr
Einsatzkräfte der Feuerwehr vor dem ausgebrannten Dachstuhl eines viergeschossigen Mehrfamilienhaus in Delmenhorst. In dem Haus befinden sich auch Arztpraxen und Geschäftsräume. Fünf Menschen wurden mit Verdacht auf eine Rauchvergiftung in Krankenhäuser gebracht. © dpa / Feuerwehr
Einsatzkräfte der Feuerwehr vor dem ausgebrannten Dachstuhl eines viergeschossigen Mehrfamilienhaus in Delmenhorst. In dem Haus befinden sich auch Arztpraxen und Geschäftsräume. Fünf Menschen wurden mit Verdacht auf eine Rauchvergiftung in Krankenhäuser gebracht. © dpa / Feuerwehr
Einsatzkräfte der Feuerwehr vor dem ausgebrannten Dachstuhl eines viergeschossigen Mehrfamilienhaus in Delmenhorst. In dem Haus befinden sich auch Arztpraxen und Geschäftsräume. Fünf Menschen wurden mit Verdacht auf eine Rauchvergiftung in Krankenhäuser gebracht. © dpa / Feuerwehr
Einsatzkräfte der Feuerwehr vor dem ausgebrannten Dachstuhl eines viergeschossigen Mehrfamilienhaus in Delmenhorst. In dem Haus befinden sich auch Arztpraxen und Geschäftsräume. Fünf Menschen wurden mit Verdacht auf eine Rauchvergiftung in Krankenhäuser gebracht. © dpa / Feuerwehr
Einsatzkräfte der Feuerwehr vor dem ausgebrannten Dachstuhl eines viergeschossigen Mehrfamilienhaus in Delmenhorst. In dem Haus befinden sich auch Arztpraxen und Geschäftsräume. Fünf Menschen wurden mit Verdacht auf eine Rauchvergiftung in Krankenhäuser gebracht. © dpa / Feuerwehr
Einsatzkräfte der Feuerwehr vor dem ausgebrannten Dachstuhl eines viergeschossigen Mehrfamilienhaus in Delmenhorst. In dem Haus befinden sich auch Arztpraxen und Geschäftsräume. Fünf Menschen wurden mit Verdacht auf eine Rauchvergiftung in Krankenhäuser gebracht. © dpa / Feuerwehr
Einsatzkräfte der Feuerwehr vor dem ausgebrannten Dachstuhl eines viergeschossigen Mehrfamilienhaus in Delmenhorst. In dem Haus befinden sich auch Arztpraxen und Geschäftsräume. Fünf Menschen wurden mit Verdacht auf eine Rauchvergiftung in Krankenhäuser gebracht. © dpa / Feuerwehr
Einsatzkräfte der Feuerwehr vor dem ausgebrannten Dachstuhl eines viergeschossigen Mehrfamilienhaus in Delmenhorst. In dem Haus befinden sich auch Arztpraxen und Geschäftsräume. Fünf Menschen wurden mit Verdacht auf eine Rauchvergiftung in Krankenhäuser gebracht. © dpa / Feuerwehr
Einsatzkräfte der Feuerwehr vor dem ausgebrannten Dachstuhl eines viergeschossigen Mehrfamilienhaus in Delmenhorst. In dem Haus befinden sich auch Arztpraxen und Geschäftsräume. Fünf Menschen wurden mit Verdacht auf eine Rauchvergiftung in Krankenhäuser gebracht. © dpa / Feuerwehr
Einsatzkräfte der Feuerwehr vor dem ausgebrannten Dachstuhl eines viergeschossigen Mehrfamilienhaus in Delmenhorst. In dem Haus befinden sich auch Arztpraxen und Geschäftsräume. Fünf Menschen wurden mit Verdacht auf eine Rauchvergiftung in Krankenhäuser gebracht. © dpa / Feuerwehr
Einsatzkräfte der Feuerwehr vor dem ausgebrannten Dachstuhl eines viergeschossigen Mehrfamilienhaus in Delmenhorst. In dem Haus befinden sich auch Arztpraxen und Geschäftsräume. Fünf Menschen wurden mit Verdacht auf eine Rauchvergiftung in Krankenhäuser gebracht. © dpa / Feuerwehr
Einsatzkräfte der Feuerwehr vor dem ausgebrannten Dachstuhl eines viergeschossigen Mehrfamilienhaus in Delmenhorst. In dem Haus befinden sich auch Arztpraxen und Geschäftsräume. Fünf Menschen wurden mit Verdacht auf eine Rauchvergiftung in Krankenhäuser gebracht. © dpa / Feuerwehr
Einsatzkräfte der Feuerwehr vor dem ausgebrannten Dachstuhl eines viergeschossigen Mehrfamilienhaus in Delmenhorst. In dem Haus befinden sich auch Arztpraxen und Geschäftsräume. Fünf Menschen wurden mit Verdacht auf eine Rauchvergiftung in Krankenhäuser gebracht. © dpa / Feuerwehr

Die Flammen breiteten sich dann nach oben aus, und nach rund einer Stunde brannte der gesamte Dachstuhl. Einige der zwölf Bewohner konnten sich durch das Treppenhaus noch selbst ins Freie retten. Andere mussten mit Drehleitern von ihren Balkonen geholt werden. Über die genaue Höhe des Schadens konnten zunächst noch keine Angaben gemacht werden.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Wahrscheinlichste neue Ministerinnen und Minister

Wahrscheinlichste neue Ministerinnen und Minister

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

Die lustigsten Grimassen der Kanzlerin und Kanzlerkandidaten

Die lustigsten Grimassen der Kanzlerin und Kanzlerkandidaten

Leckeres Essen zu einem Rabatt: Sparen Sie 50 Prozent auf Ihre Bestellung bei Bofrost

Leckeres Essen zu einem Rabatt: Sparen Sie 50 Prozent auf Ihre Bestellung bei Bofrost

Meistgelesene Artikel

„Wollte es nicht“: Mann verklagt seine Eltern – weil er geboren wurde

„Wollte es nicht“: Mann verklagt seine Eltern – weil er geboren wurde

„Wollte es nicht“: Mann verklagt seine Eltern – weil er geboren wurde
Fridays for Future-Demos: „Jetzt zu schwänzen, ist nicht angemessen“

Fridays for Future-Demos: „Jetzt zu schwänzen, ist nicht angemessen“

Fridays for Future-Demos: „Jetzt zu schwänzen, ist nicht angemessen“
Wer zu dick ist, darf auf diesem Reiterhof nicht aufs Pferd

Wer zu dick ist, darf auf diesem Reiterhof nicht aufs Pferd

Wer zu dick ist, darf auf diesem Reiterhof nicht aufs Pferd
Zug entgleist: Bahnverkehr zwischen Hannover und Berlin massiv eingeschränkt

Zug entgleist: Bahnverkehr zwischen Hannover und Berlin massiv eingeschränkt

Zug entgleist: Bahnverkehr zwischen Hannover und Berlin massiv eingeschränkt

Kommentare