Zeuge bemerkt Feuer

Kellerbrand in Delmenhorst: Kinderwagen gerät in Flammen

+
Mehrere Personen wurden von der Feuerwehr aus dem betroffenen Haus evakuiert.

Bei einem Kellerbrand sind neun Bewohner eines Mehrfamilienhauses in Delmenhorst evakuiert worden. Ein noch unbekannter Zeuge hatte das Feuer bemerkt.

Delmenhorst - Ein Zeuge, der bislang noch nicht ausfindig gemacht werden konnte, hat am Dienstag gegen 20.40 Uhr in Delmenhorst einen Brand bemerkt und wählte den Notruf. Die ersten Einsatzkräfte der Feuerwehr und Polizei trafen zeitgleich am Brandort an der Liegnitzer Straße ein und stellten dunklen Rauch fest, der aus den geöffneten Fenstern des Treppenhauses nach außen drang. Das teilte die Polizei am Mittwoch in einer Pressemeldung mit.

Die Bewohner, die sich zum Teil an den Fenstern ihrer Wohnungen befanden, wurden aufgefordert, Fenster und Türen zu schließen und zunächst in den Wohnungen zu bleiben.

Die Brandbekämpfer betraten danach das Treppenhaus und konnten den Brandherd im Keller ausmachen. Sofort wurde mit den Löscharbeiten begonnen. Neun Bewohner wurden zeitgleich, unter Verwendung von sogenannten Fluchtmasken, evakuiert. Ein zehnter Bewohner kam erst während des Einsatzes nach Hause. Der Brand war um 21.11 Uhr gelöscht.

Zwei Bewohner ins Krankenhaus eingeliefert

Zwei Bewohner des Hauses, die ihre Wohnungstür während des Brandes nicht geschlossen hatten, wurden mit Verdacht einer Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus gefahren. Nach einer ambulanten Behandlung konnten sie das Krankenhaus aber noch am Abend verlassen.

Die eingesetzten Beamten der Polizei Delmenhorst begannen im Anschluss mit der Ermittlung der Brandursache. Nach bisherigem Stand ist das Feuer in einem Kinderwagen ausgebrochen, der im Keller unter der Treppe abgestellt war. Die weiteren Ermittlungen dauern an. Das Mehrfamilienhaus wurde beschlagnahmt und darf vorerst von den Anwohnern nicht betreten werden.

Stadt bringt Bewohner anderswo unter

Fünf Bewohner wurden vom Ordnungsamt der Stadt Delmenhorst in Unterkünften untergebracht, fünf weitere Bewohner konnten bei Bekannten unterkommen.

Am Einsatz waren die Berufsfeuerwehr Delmenhorst und die Ortsfeuerwehren Delmenhorst-Stadt und -Süd mit sieben Fahrzeugen und ungefähr 50 Kräften beteiligt. Zudem waren zwei Rettungswagen und ein Notarzteinsatzfahrzeug vor Ort.

Der Einsatz der Polizei war um 22.30 Uhr beendet. Zeugen, insbesondere der Brandentdecker, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 04221/1559-0 mit der Polizei Delmenhorst in Verbindung zu setzen.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Sieg reicht nicht: Bayern-K.o. gegen Paris Saint-Germain

Sieg reicht nicht: Bayern-K.o. gegen Paris Saint-Germain

Antifa-Demo gegen rechte Gewalt zieht durch Syke

Antifa-Demo gegen rechte Gewalt zieht durch Syke

Blutiger Dornfelder: ein Krimi-Rotwein-Paket zum Genießen

Blutiger Dornfelder: ein Krimi-Rotwein-Paket zum Genießen

Trauerfeier für Prinz Philip am kommenden Samstag

Trauerfeier für Prinz Philip am kommenden Samstag

Meistgelesene Artikel

Corona-Notbremse: Weil sieht Niedersachsen gut auf Regeln vorbereitet

Corona-Notbremse: Weil sieht Niedersachsen gut auf Regeln vorbereitet

Corona-Notbremse: Weil sieht Niedersachsen gut auf Regeln vorbereitet
Coronavirus: Wo gelten jetzt Ausgangssperren in Niedersachsen?

Coronavirus: Wo gelten jetzt Ausgangssperren in Niedersachsen?

Coronavirus: Wo gelten jetzt Ausgangssperren in Niedersachsen?
Ramadan beginnt – und steht wieder unter Einfluss der Coronakrise

Ramadan beginnt – und steht wieder unter Einfluss der Coronakrise

Ramadan beginnt – und steht wieder unter Einfluss der Coronakrise
Schon wieder kein Schützenfest: Diese Momente vermissen Dorfmenschen ��

Schon wieder kein Schützenfest: Diese Momente vermissen Dorfmenschen 😢

Schon wieder kein Schützenfest: Diese Momente vermissen Dorfmenschen 😢

Kommentare