Bewohnerin löscht Flammen selbst

Feuer in Bramscher Mehrfamilienhaus - Wahrscheinlich Brandstiftung

Bramsche - In einem Mehrfamilienhaus in Bramsche im Kreis Osnabrück ist vermutlich ein Feuer gelegt worden. Am späten Mittwochabend brannte eine Wanddekoration im Treppenhaus, wie eine Sprecherin der Polizei am Donnerstag sagte.

Eine 54 Jahre alte Bewohnerin habe ein Knistern gehört und das Feuer im zweiten Stock entdeckt. Sie habe die Flammen selbst gelöscht. Das Treppenhaus war der Sprecherin zufolge stark verqualmt. 

Alle Bewohner brachten sich demnach in Sicherheit, verletzt wurde niemand. 30 Feuerwehrleute seien im Einsatz gewesen. Die Polizei ermittelt wegen Brandstiftung.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Venezuela wählt neuen Präsidenten: Kritik an Maduro

Venezuela wählt neuen Präsidenten: Kritik an Maduro

Bayern-Tristesse: Kein Double - Trost auf dem Balkon

Bayern-Tristesse: Kein Double - Trost auf dem Balkon

So niedlich! Prinzessin Charlotte verzaubert einfach alle

So niedlich! Prinzessin Charlotte verzaubert einfach alle

Gildefest: Oldiefete der Königskompanie

Gildefest: Oldiefete der Königskompanie

Meistgelesene Artikel

Polizei holt betrunkenen Dachdecker vom Baustellengerüst

Polizei holt betrunkenen Dachdecker vom Baustellengerüst

Ungebetene Gäste kapern Party einer 16-Jährigen

Ungebetene Gäste kapern Party einer 16-Jährigen

Geburtstagsfeuerwerk geht voll daneben

Geburtstagsfeuerwerk geht voll daneben

Kuh auf Abwegen plumpst in Swimmingpool

Kuh auf Abwegen plumpst in Swimmingpool

Kommentare