Bewohnerin löscht Flammen selbst

Feuer in Bramscher Mehrfamilienhaus - Wahrscheinlich Brandstiftung

Bramsche - In einem Mehrfamilienhaus in Bramsche im Kreis Osnabrück ist vermutlich ein Feuer gelegt worden. Am späten Mittwochabend brannte eine Wanddekoration im Treppenhaus, wie eine Sprecherin der Polizei am Donnerstag sagte.

Eine 54 Jahre alte Bewohnerin habe ein Knistern gehört und das Feuer im zweiten Stock entdeckt. Sie habe die Flammen selbst gelöscht. Das Treppenhaus war der Sprecherin zufolge stark verqualmt. 

Alle Bewohner brachten sich demnach in Sicherheit, verletzt wurde niemand. 30 Feuerwehrleute seien im Einsatz gewesen. Die Polizei ermittelt wegen Brandstiftung.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Clemens Fritz im Interview: „Ich möchte von Frank lernen“

Clemens Fritz im Interview: „Ich möchte von Frank lernen“

Kerry: USA können Klimaziele einhalten - auch ohne Trump

Kerry: USA können Klimaziele einhalten - auch ohne Trump

Explosion in Österreich behindert Südeuropas Gasversorgung

Explosion in Österreich behindert Südeuropas Gasversorgung

Das sind die Luxusautos der Fußball-Stars

Das sind die Luxusautos der Fußball-Stars

Meistgelesene Artikel

Apotheken schließen vor allem im Nordwesten Niedersachsens

Apotheken schließen vor allem im Nordwesten Niedersachsens

39-Jähriger schwebt nach Prügelattacke in Lebensgefahr

39-Jähriger schwebt nach Prügelattacke in Lebensgefahr

Porno-Tweets in Tonnes Timeline 

Porno-Tweets in Tonnes Timeline 

Wohnsituation für Flüchtlinge entspannt sich - Integration im Fokus

Wohnsituation für Flüchtlinge entspannt sich - Integration im Fokus

Kommentare