Bewohnerin löscht Flammen selbst

Feuer in Bramscher Mehrfamilienhaus - Wahrscheinlich Brandstiftung

Bramsche - In einem Mehrfamilienhaus in Bramsche im Kreis Osnabrück ist vermutlich ein Feuer gelegt worden. Am späten Mittwochabend brannte eine Wanddekoration im Treppenhaus, wie eine Sprecherin der Polizei am Donnerstag sagte.

Eine 54 Jahre alte Bewohnerin habe ein Knistern gehört und das Feuer im zweiten Stock entdeckt. Sie habe die Flammen selbst gelöscht. Das Treppenhaus war der Sprecherin zufolge stark verqualmt. 

Alle Bewohner brachten sich demnach in Sicherheit, verletzt wurde niemand. 30 Feuerwehrleute seien im Einsatz gewesen. Die Polizei ermittelt wegen Brandstiftung.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Erdogan nennt Khashoggis Tötung "barbarischen Mord"

Erdogan nennt Khashoggis Tötung "barbarischen Mord"

Kaffee und Eiswürfel: Mit diesen Hausmittel Pflegen Sie Ihr Auto richtig

Kaffee und Eiswürfel: Mit diesen Hausmittel Pflegen Sie Ihr Auto richtig

Skipisten, Wasserfälle und heiße Freibäder in Island

Skipisten, Wasserfälle und heiße Freibäder in Island

Russland: US-Ausstieg aus Abrüstungsabkommen wäre riskant

Russland: US-Ausstieg aus Abrüstungsabkommen wäre riskant

Meistgelesene Artikel

Sturmflut an der Nordseeküste erwartet

Sturmflut an der Nordseeküste erwartet

Von IC erfasst: Zwei Personen schwer verletzt 

Von IC erfasst: Zwei Personen schwer verletzt 

Tödlicher Unfall in Goldenstedt: Zwei Motorradfahrer sterben

Tödlicher Unfall in Goldenstedt: Zwei Motorradfahrer sterben

150 Feuerwehrleute löschen Großbrand auf Recyclinghof

150 Feuerwehrleute löschen Großbrand auf Recyclinghof

Kommentare