Anwohner sollen Fenster schließen

Großbrand auf Papenburger Holzhof: Feuerwehr warnt Anwohner vor Rauch

Ein Holzhof in Papenburg hat aus bisher ungeklärten Gründen Feuer gefangen. Wegen der Rauchentwicklung sollen Anwohner Fenster und Türen geschlossen halten.

Papenburg – Riesige Rauchwolken steigen über der Seeschleusenstraße in Papenburg auf. Auf dem großflächigen Firmengelände einer Holzfirma wütet seit den frühen Mittwochmorgenstunden, 23. Juni 2021, ein Flammen-Inferno. Der Holzverarbeitungsbetrieb hat aus zunächst ungeklärter Ursache Feuer gefangen, wie die Polizei mitteilte.

Feuerwehrleute kämpfen seit den frühen Mittwochmorgenstunden gegen die Flammen. (Symbolbild)

Die gesamte Stadtfeuerwehr Papenburg sowie Feuerwehren aus angrenzenden Gemeinden sind vor Ort, um das Feuer zu löschen, wie ein Feuerwehrsprecher sagte. „Die Löscharbeiten werden vermutlich den gesamten Tag andauern.“

Den Angaben zufolge handelt es sich bei dem Firmengelände um ein Holzverarbeitungsunternehmen, dessen Lagerhalle Feuer fing. Die Brandursache war zunächst unklar. Wegen der starken Rauchentwicklung sollen Anwohner Fenster und Türen vorsichtshalber geschlossen halten. Nach Angaben der Polizei wurde am Mittwochmorgen noch gemessen, ob eine Gefahr für die Bevölkerung besteht. Der angrenzende Straßenverkehr sei zunächst nicht beeinträchtigt gewesen.

Feuer auf Holzhof in Papenburg: Menschen nicht in Gefahr

Menschen hätten sich nicht auf dem Firmengelände befunden. „Unmittelbar am und im Gebäude sind derzeit keine Personen in Gefahr“, sagte ein Polizeisprecher am Morgen. Weitere Details zum Ausmaß des Feuers waren zunächst unklar.

Auch andere Brandeinsätze halten die Einsatzkräfte in Niedersachsen in Atem. Erst kürzlich gab es einen Feuerwehrgroßeinsatz in Leer, bei dem ein Bewohner ums Leben gekommen ist. Bei einem Feuer in der Wildeshauser Innenstadt mussten zwei Häuser evakuiert werden. Und in Hannover brannte ein Depot für Elektrobusse aus. * kreiszeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Transparenzhinweis: Dieser Text wurde am 23. Juni, 2021, um 9 Uhr aktualisiert.

Rubriklistenbild: © Philipp Schulze

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Mit Alpakas gegen Corona: So wollen Göttinger Forscher die Pandemie beenden

Mit Alpakas gegen Corona: So wollen Göttinger Forscher die Pandemie beenden

Mit Alpakas gegen Corona: So wollen Göttinger Forscher die Pandemie beenden
Bundesweit höchste Inzidenz im Kreis Lüneburg: Ab heute gelten strengere Regeln

Bundesweit höchste Inzidenz im Kreis Lüneburg: Ab heute gelten strengere Regeln

Bundesweit höchste Inzidenz im Kreis Lüneburg: Ab heute gelten strengere Regeln
Inzidenz in der Türkei: Auswärtiges Amt warnt von Reisen an den Bosporus

Inzidenz in der Türkei: Auswärtiges Amt warnt von Reisen an den Bosporus

Inzidenz in der Türkei: Auswärtiges Amt warnt von Reisen an den Bosporus
Vergewaltigung in Leer: Opfer war erst 16 Jahre alt

Vergewaltigung in Leer: Opfer war erst 16 Jahre alt

Vergewaltigung in Leer: Opfer war erst 16 Jahre alt

Kommentare