Mann in Luxemburg aufgegriffen

Dreifache Mutter getötet: Verdächtiger in U-Haft

Aurich - Nach dem gewaltsamen Tod einer 20-Jährigen im ostfriesischen Aurich ist ein Verdächtiger in Luxemburg festgenommen und nach Deutschland überstellt worden.

Der 28-Jährige sei am Donnerstag in Untersuchungshaft gekommen, teilte am Freitag eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft mit. Die Ermittler gehen von einer Beziehungstat aus, nachdem die dreifache Mutter am 21. Juni tot in ihrer Auricher Wohnung entdeckt worden war. 

Eine Obduktion bestätigte den Verdacht, dass das Opfer getötet wurde. Weitere Details zu den Umständen der Tat gab die Staatsanwaltschaft aus ermittlungstaktischen Gründen nicht bekannt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Die Emanzipation des Wurzelgemüses

Die Emanzipation des Wurzelgemüses

DS DS7 Crossback im Test: Pretiose aus Paris

DS DS7 Crossback im Test: Pretiose aus Paris

Online auf hoher See: Als IT-Managerin an Bord

Online auf hoher See: Als IT-Managerin an Bord

Schock in Lünen: 15-Jähriger ersticht Mitschüler

Schock in Lünen: 15-Jähriger ersticht Mitschüler

Meistgelesene Artikel

1989 verschwundene Birgit Meier vermutlich erschossen

1989 verschwundene Birgit Meier vermutlich erschossen

Zwei Verletzte bei Brand auf Norderney

Zwei Verletzte bei Brand auf Norderney

Vom Kampf der Buchhandlungen ums Überleben

Vom Kampf der Buchhandlungen ums Überleben

Malta rollt rätselhaften Tod von deutschem Jugendlichen wieder auf

Malta rollt rätselhaften Tod von deutschem Jugendlichen wieder auf

Kommentare