Mann in Luxemburg aufgegriffen

Dreifache Mutter getötet: Verdächtiger in U-Haft

Aurich - Nach dem gewaltsamen Tod einer 20-Jährigen im ostfriesischen Aurich ist ein Verdächtiger in Luxemburg festgenommen und nach Deutschland überstellt worden.

Der 28-Jährige sei am Donnerstag in Untersuchungshaft gekommen, teilte am Freitag eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft mit. Die Ermittler gehen von einer Beziehungstat aus, nachdem die dreifache Mutter am 21. Juni tot in ihrer Auricher Wohnung entdeckt worden war. 

Eine Obduktion bestätigte den Verdacht, dass das Opfer getötet wurde. Weitere Details zu den Umständen der Tat gab die Staatsanwaltschaft aus ermittlungstaktischen Gründen nicht bekannt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

BVB kriselt weiter: Champions-League-K.o. nach 1:2

BVB kriselt weiter: Champions-League-K.o. nach 1:2

4:1-Sieg: Leipzig überrollt Monaco

4:1-Sieg: Leipzig überrollt Monaco

Simbabwes Präsident Robert Mugabe zurückgetreten

Simbabwes Präsident Robert Mugabe zurückgetreten

Angespielt: "Star Wars Battlefront II" im Test

Angespielt: "Star Wars Battlefront II" im Test

Meistgelesene Artikel

Graffiti-Haus passt nicht ins Auricher Stadtbild

Graffiti-Haus passt nicht ins Auricher Stadtbild

Netzwerk meldet Erfolg bei Arbeit mit islamistischen Häftlingen

Netzwerk meldet Erfolg bei Arbeit mit islamistischen Häftlingen

Niedersachsen weitet Zuzugsverbot für Flüchtlinge aus

Niedersachsen weitet Zuzugsverbot für Flüchtlinge aus

Frau stirbt bei Unfall mit Stadtbahn in Hannover

Frau stirbt bei Unfall mit Stadtbahn in Hannover

Kommentare