Am Hauptbahnhof Hannover

Festnahme: 24-Jähriger gibt sich als ziviler Drogenfahnder aus

Hannover  - Polizeibeamte haben am Donnerstagabend einen 24-Jährigen am Hauptbahnhof Hannover festgenommen, der sich als ziviler Drogenfahnder ausgab. 

Der wohnsitzlose Mann versuchte am Bahnhofseingang einem Jungen das Portemonnaie aus der Hosentasche zu ziehen. Dabei wurde er von zwei Männern aus einer Gruppe beobachtet, schreibt die Polizei in einer Pressemitteilung. Als diese ihn ansprachen, gab er sich als ziviler Drogenfahnder aus. Dann zeigte er den Männern Drogen. Anschließend wollte er die Gruppe abtasten, um nach Drogen zu suchen.

Die beiden Zeugen hatten Zweifel und verständigten die Polizei. Eine Streife konnte den falschen Kollegen schnell überführen. Auf der Wache fanden die Beamten eine geringe Menge Marihuana. Nach Abschluss der Maßnahmen erhielt der 24-Jährige einen Platzverweis. Ermittlungsverfahren wegen Diebstahls, Amtsanmaßung und Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz wurden eingeleitet.

Das könnte Sie auch interessieren

Löws Mut wird nicht belohnt: DFB-Elf droht der Abstieg

Löws Mut wird nicht belohnt: DFB-Elf droht der Abstieg

Fall Chaschukdschi: Pompeos Krisentreffen in Saudi-Arabien

Fall Chaschukdschi: Pompeos Krisentreffen in Saudi-Arabien

EU will neuen Anlauf beim Brexit

EU will neuen Anlauf beim Brexit

Geiselnahme in Köln: Fahnder prüfen Terror-Hintergrund

Geiselnahme in Köln: Fahnder prüfen Terror-Hintergrund

Meistgelesene Artikel

Auto fährt über Leitplanke und prallt gegen Lärmschutzwall

Auto fährt über Leitplanke und prallt gegen Lärmschutzwall

Millionenschaden bei Feuer in Windkraftanlage

Millionenschaden bei Feuer in Windkraftanlage

Lkw-Fahrer stirbt bei Brand auf Autobahn 2 nahe Hannover

Lkw-Fahrer stirbt bei Brand auf Autobahn 2 nahe Hannover

Bundeswehr: Moorbrand auf Militärgelände bei Meppen gelöscht

Bundeswehr: Moorbrand auf Militärgelände bei Meppen gelöscht

Kommentare