Schaden im Millionenbereich

Fertigungshalle für Elektrobusse brennt vollständig aus

Salzgitter - In Salzgitter ist die Fertigungshalle eines Zuliefererbetriebs für Elektrobusse ausgebrannt. Der Einsatzleiter der Feuerwehr schätzte, dass der Schaden wahrscheinlich im Millionenbereich liege.

Verletzt wurde bei dem Feuer am frühen Sonntagmorgen niemand. Wie die Feuerwehr berichtet, war der Brand gegen 4 Uhr aus bislang ungeklärter Ursache ausgebrochen. Zeitweise waren rund 100 Feuerwehrleute im Einsatz. Dennoch brannte die Halle im Stadtteil Watenstedt vollständig aus und stürzte ein. 

Noch am Sonntagvormittag löschte die Feuerwehr letzte Glutnester. Angrenzende Gebäude wurden nicht beschädigt. Das dort ansässige Unternehmen verbaut unter anderem Elektro-Antriebe und Batterien in Omnisbussen. Mindestens zwei Busse seien bei dem Feuer zerstört worden, sagte der Einsatzleiter.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

WM 2018: Diese heißen Schlitten fahren Messi, Ronaldo und Co.

WM 2018: Diese heißen Schlitten fahren Messi, Ronaldo und Co.

Aufbau am Eichenring - Hurricane-Fotos vom Gelände

Aufbau am Eichenring - Hurricane-Fotos vom Gelände

Diese sechs Dinge gehören auf keinen Fall in die Spülmaschine

Diese sechs Dinge gehören auf keinen Fall in die Spülmaschine

So schmecken Beeren am besten

So schmecken Beeren am besten

Meistgelesene Artikel

Salmonellenwarnung für Bio-Eier im Supermarkt

Salmonellenwarnung für Bio-Eier im Supermarkt

Sommerwetter in Niedersachsen macht eine Pause

Sommerwetter in Niedersachsen macht eine Pause

Hochzeitsnacht endet mit Platzverweis und Strafanzeige

Hochzeitsnacht endet mit Platzverweis und Strafanzeige

Groko-Abgeordnete stellen sich gegen Feiertag am Reformationstag

Groko-Abgeordnete stellen sich gegen Feiertag am Reformationstag

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.