Fernsehfahndung im Mordfall der 38-jährigen Nicole Stindt

+
Der Mord an der 38-jährigen Nicole Stindt aus Stuhr ist bis heute ungeklärt.

Diepholz - Am kommenden Montag berichtet der Westdeutsche Rundfunk in der Sendung "Kriminalreport" ab 20.15 Uhr über den ungeklärten Mord an der damals 38-jährigen Nicole Stindt aus Stuhr.

Der Pkw von Nicole Stindt wurde am 19. August 2009 am Breitenweg in Bremen in der Nähe des Hauptbahnhofes aufgefunden.

Die ermittelnde Mordkommission erhofft sich durch den Fernsehbeitrag neue Hinweise in dem Fall. Insbesondere wird dort auf die Internet-Homepage der Polizeiinspektion Diepholz www.polizei-diepholz.de mit einem besonderem Fahndungsaufruf zur Mordkommission Buchholz hingewiesen. In einem Anhang sind die Nick-Names abgedruckt, mit denen Nicole Stindt zu Lebzeiten in einer Partnerbörse im Internet in Verbindung stand und deren Identitäten bisher noch nicht ermittelt werden konnten.

 Die Mordkommission fragt,wer im Jahr 2009 mit diesen Nick-Names in Verbindung stand oder sie selberverwendet hat. Diese Personen sind als Zeugen in diesem Verfahren von Bedeutung. Es wird nochmals darauf hingewiesen, dass die Polizeidirektion Oldenburg für Hinweise, die zur Klärung dieser Tat führen, eine Belohnung von 5000 Euro ausgesetzt hat. Hinweise nimmt die Mordkommission Buchholz unter der Telefonnummer 04242-9690 der Polizei Syke oder per E-Mail an moko-diepholz@pi-dh.polizei.niedersachsen.de entgegen.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Krawalle bei Protesten gegen Rentenreform in Frankreich

Krawalle bei Protesten gegen Rentenreform in Frankreich

Weihnachtsbasar der Oberschule Dörverden

Weihnachtsbasar der Oberschule Dörverden

Bei Bahn und Metro geht fast nichts mehr in Paris

Bei Bahn und Metro geht fast nichts mehr in Paris

Schweinepest breitet sich weiter in Polen aus

Schweinepest breitet sich weiter in Polen aus

Meistgelesene Artikel

Britisches Bomberwrack und menschliche Überreste bei Vechta gefunden

Britisches Bomberwrack und menschliche Überreste bei Vechta gefunden

Kostenloser Nahverkehr: Region Hannover will zum Autoverzicht motivieren

Kostenloser Nahverkehr: Region Hannover will zum Autoverzicht motivieren

„Fridays for Future“-Demos: Für das Klima und gegen Erdgas-Förderung

„Fridays for Future“-Demos: Für das Klima und gegen Erdgas-Förderung

Polizei Osnabrück testet Wasserstoffauto als Streifenwagen

Polizei Osnabrück testet Wasserstoffauto als Streifenwagen

Kommentare