Fast Food: Wer hat‘s erfunden?

Wer die beliebten Fast Food-Gerichte erfunden hat, lässt sich nur schwer zurückverfolgen.
+
Woher der Hamburger seinen Namen hat, weiß keiner. Trotzdem schmeckt das Fast Food-Gericht Menschen auf der ganzen Welt.

Ob beim Shopping, in der Mittagspause oder auf der Durchreise: Immer wenn es schnell gehen muss, greifen die Deutschen zu Fast Food. Haben Sie sich dabei auch schon mal gefragt, woher der Hamburger seinen Namen hat? Wir haben für Sie die Herkunft der beliebtesten „Gerichte to go“ recherchiert.

Pizza

Die Pizza ist das beliebteste Fast Food in Deutschland. Wie aus einer Umfrage des Nürnberger Marktforschungsinstituts Konzept & Analyse hervorgeht, haben 71 Prozent der Deutschen schon einmal Essen über einen Pizzaservice bestellt.

Erfunden wurde die Pizza sehr wahrscheinlich im Jahr 1889 von Raffaele Esposito. Der Koch war beauftragt worden, König Umberto und seine Frau zu bekochen und kreierte einen Teigfladen, den er mit Zutaten in den italienischen Nationalfarben belegte: grünes Basilikum, weißer Mozzarella und rote Tomaten. Ob es dem König geschmeckt hat, ist nicht bekannt. Trotzdem wurde die Pizza Margherita zum italienischen Nationalgericht. Gastarbeiter brachten das Gericht in den 50er Jahren dann nach Deutschland.

Currywurst

Die Currywurst ist der Renner in jeder deutschen Kantine. Sie hat Kultstatus: Herbert Grönemeyer hat ein Lied über die Currywurst geschrieben, der Autor Uwe Timm widmete seiner Leibspeise ein ganzes Buch.

Bis heute streiten sich die beiden Städte Hamburg und Berlin darüber, wo es die Currywurst zuerst gab. Fest steht, dass eine gewisse Herta Heuwer die Currywurst im Jahre 1959 unter dem Namen „Chillup“ als Patent in Berlin schützen ließ. Bei ihrer Erfindung war die Currywurst wohl eher eine Notlösung: eine Alternative zum teuren Steak. Herta Heuwer ersetzte das Fleisch durch eine Berliner Dampfwurst. Anstatt Ketchup reichte sie dazu ihre selbstkreierte Soße aus Tomatenmark, Curry und Worcestershiresauce.

Hamburger

Ray Kroc eröffnete 1955 in einem Vorort von Chicago das erste McDonald‘s Schnellrestaurant. Auf der Speiskarte gab es Hamburger und Pommes. Das Angebot kam nicht nur bei den Amerikanern gut an. Heute gibt es Filialen auf der ganzen Welt. Allein in Deutschland sind es rund 1.500.

Der Hamburger ist nicht nur das weit verbreiteste Fast Food-Gericht der Welt, sondern auch eines der größten Mysterien der Küchengeschichte: Niemand weiß, wer ihn erfunden hat und warum er nach der norddeutschen Stadt Hamburg benannt wurde. Klar definiert ist allerdings die Zusammensetzung der Bulette: Grob gehacktes Rindfleisch, Salz und Gewürze. Weitere Zutaten sind nicht erlaubt.

Hot Dog

Keine Sorge, der Hot Dog besteht keinesfalls aus „heißem Hund“ – auch wenn das die korrekte deutsche Übersetzung ist. Es handelt sich dabei vielmehr um eine warme Brühwurst, die zusammen mit Tomatenketchup, Senf, Mayonnaise und Röstzwiebeln in einem Brötchen serviert wird. Erfinder sollen deutschstämmige Metzger in den USA gewesen sein, die bekannt dafür waren, „wurstförmige Hunde“ zu halten – nämlich Dackel.

Döner

Der Döner ist das wohl bekannteste Gericht der türkischen Küche. Dabei stammt das mit Fleisch gefüllte Fladenbrot gar nicht aus der Türkei. Ein 16-jähriger türkischer Gastarbeiter aus Berlin bot in den 70er-Jahren als Erster das Fleisch vom Spieß nicht mehr als Tellergericht an, sondern als Fast Food. Die Geschäftsidee hatte Erfolg: Heutzutage werden in Deutschland 3 Millionen Döner pro Tag verspeist.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Meistgelesene Artikel

Omikron-Symptome: Diese Anzeichen sprechen für Corona-Infektion

Omikron-Symptome: Diese Anzeichen sprechen für Corona-Infektion

Omikron-Symptome: Diese Anzeichen sprechen für Corona-Infektion
Neustrukturierung in Niedersachsen: Bis zu 40 Kliniken droht Schließung

Neustrukturierung in Niedersachsen: Bis zu 40 Kliniken droht Schließung

Neustrukturierung in Niedersachsen: Bis zu 40 Kliniken droht Schließung
Booster-Impfung: Nebenwirkungen nach Auffrischungsimpfung gegen Corona

Booster-Impfung: Nebenwirkungen nach Auffrischungsimpfung gegen Corona

Booster-Impfung: Nebenwirkungen nach Auffrischungsimpfung gegen Corona
Corona-Impfstoffe: Nebenwirkungen von AstraZeneca, Biontech, Moderna und Co.

Corona-Impfstoffe: Nebenwirkungen von AstraZeneca, Biontech, Moderna und Co.

Corona-Impfstoffe: Nebenwirkungen von AstraZeneca, Biontech, Moderna und Co.

Kommentare