Votum bis zum 2. März

Fast 60.000 SPD-Mitglieder können über GroKo abstimmen

+
Knapp 60.000 Parteimitglieder haben die Wahlunterlagen zum SPD-Mitgliedervotum erhalten. 

Hannover - Fast 60.000 niedersächsische SPD-Mitglieder können in den nächsten Tagen über eine erneute große Koalition auf Bundesebene mitentscheiden.

Nach dem Stichtag am 6. Februar seien Wahlunterlagen an 59.544 eingetragene Parteimitglieder geschickt worden, teilte der SPD-Landesverband am Montag in Hannover mit. Offiziell beginnt das Votum am Dienstag.

SPD-Landeschef Stephan Weil bekräftigte, dass er von einem positiven Ausgang der Befragung ausgeht: "Eine Mehrzahl der SPD-Mitglieder in Niedersachsen wird für den Koalitionsvertrag stimmen", sagte er am Montag dem Sender Radio ffn.

Die Abstimmung dauert bis zum 2. März, 24 Uhr. Briefe, die später im Postfach des Vorstands eingehen, werden nicht berücksichtigt. Bundesweit stimmberechtigt sind 463 723 SPD-Mitglieder.

Bei der Bundestagswahl im September war die SPD auf 20,5 Prozent der Simmen abgestürzt. Laut ARD-"Deutschlandtrend" steht die Partei derzeit nur noch bei 16 Prozent, einen Punkt vor der AfD.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

USA und Nordkorea verhandeln nach Gipfel-Absage weiter

USA und Nordkorea verhandeln nach Gipfel-Absage weiter

Holz in Flammen: Dichter Qualm über Diepholz

Holz in Flammen: Dichter Qualm über Diepholz

Böschungsfeuer an Bahnlinie bei Bothel

Böschungsfeuer an Bahnlinie bei Bothel

Böschungsbrände an der Bahnstrecke nach Bremen

Böschungsbrände an der Bahnstrecke nach Bremen

Meistgelesene Artikel

"Allah hat dich geschickt" - Warum ein Azubi zum Islam konvertiert

"Allah hat dich geschickt" - Warum ein Azubi zum Islam konvertiert

Massencrash: Tote und Verletzte nach mehreren Lastwagenunfällen in Niedersachsen

Massencrash: Tote und Verletzte nach mehreren Lastwagenunfällen in Niedersachsen

Ermittlungen gegen 55 linke Demonstranten nach Belagerung von Polizistenhaus

Ermittlungen gegen 55 linke Demonstranten nach Belagerung von Polizistenhaus

Feuer in Fabrik in Varel - Papier in Flammen

Feuer in Fabrik in Varel - Papier in Flammen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.