15 Jahre alter Schüler angegriffen

Familienstreit sorgt für Großeinsatz der Polizei

Osterholz-Scharmbeck - Ein Streit zwischen zwei Familien in Osterholz-Scharmbeck hat einen Großeinsatz der Polizei ausgelöst. Zwei Brüder hatten am Dienstagabend einen 15 Jahre alten Schüler angegriffen und leicht verletzt, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte.

Beamte nahmen eine Anzeige auf und ließen den Jungen vorsorglich zur Untersuchung ins Krankenhaus bringen. Doch damit war die Sache für den Vater des Verletzten nicht erledigt. Mit einem Messer bedrohte der aufgebrachte Mann die Verwandten der beiden Brüder. Beide Familien leben in der selben Straße.

Bis zu 100 Schaulustige versammelten sich. Rund 40 Polizisten waren zeitweilig im Einsatz, um die Lage unter Kontrolle zu bringen. Der 47-Jährige Vater sowie einer seiner anderen Söhne mussten die Nacht im Polizeigewahrsam verbringen. Warum die beiden Brüder auf den 15-Jährigen losgingen, war zunächst nicht bekannt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Özdemir macht Grünen Mut: Nach Jamaika-Aus Chancen nutzen

Özdemir macht Grünen Mut: Nach Jamaika-Aus Chancen nutzen

Trommelzauber-Aufführung in der Grundschule

Trommelzauber-Aufführung in der Grundschule

Hier müssen Sie jetzt draufzahlen - und wo Sie viel sparen können

Hier müssen Sie jetzt draufzahlen - und wo Sie viel sparen können

Neue FC-Bayern-Dienstwagen: Ein Star erstaunlich PS-bescheiden - ein anderer fährt Hybrid

Neue FC-Bayern-Dienstwagen: Ein Star erstaunlich PS-bescheiden - ein anderer fährt Hybrid

Meistgelesene Artikel

Krebspatienten fürchten sich wegen gepanschten Medikamenten

Krebspatienten fürchten sich wegen gepanschten Medikamenten

Parteitag der Niedersachsen-SPD stimmt Koalitionsvertrag mit CDU zu

Parteitag der Niedersachsen-SPD stimmt Koalitionsvertrag mit CDU zu

17-Jähriger rast in Delmenhorst mit Mercedes gegen Betonpfeiler

17-Jähriger rast in Delmenhorst mit Mercedes gegen Betonpfeiler

Vier Verletzte bei Explosion in Salzgitter

Vier Verletzte bei Explosion in Salzgitter

Kommentare