Ganz allein, abgemagert, verängstigt

Familie findet zurückgelassenen Hund in altem Haus und adoptiert ihn

Die Hausbesitzer müssen ihn einfach zurückgelassen haben: Beim Ausmisten eines Dachbodens finden zwei Schwägerinnen einen traumatisierten Hund.

Palmerton – Manche Menschen sollten wirklich keine Haustiere besitzen dürfen. Der Meinung sind auch die Schwägerinnen Jami Lassel und Jamie George, die beim Ausmisten eines Hauses eine Pitbull-Dame auf dem Dachboden gefunden haben. Das arme Tier ist ohne Nahrung und Wasser eingesperrt worden, die beiden jungen Damen haben sie umgeben von eigenem Kot und Urin gefunden. Wie lange die misshandelte Hündin Remi in dem Haus gefangen war, ist unklar.

Hunderasse:American Pit Bull Terrier
Alternative Namen:APBT, Pit Bull, Pitbull
Lebenserwartung:8 – 15 Jahre
Temperament:Stur, Freundlich, Intelligent, Anhänglich, Loyal, Gehorsam, Durchsetzungsstark, Clownhaft, Sanftmütig, Tapfer

Familie findet eine abgemagerte und verwahrloste Hündin auf einem Dachboden – und adoptiert sie

Jamie George aus Palmerton in Pennsylvania, USA, musste vor wenigen Wochen ein verlassenes Haus ausräumen. Doch was sie dort finden würde, hätte die junge Frau nicht erwartet. Als sie sich auf dem Dachboden umsah und anfing, die Hinterlassenschaften der damaligen Bewohner zu beseitigen, entdeckte sie zwischen Umzugskartons eine Hündin, die völlig verängstigt und abgemagert in einer Ecke kauerte.

Beim Anblick der Pitbull-Dame rief sie sofort ihre Schwägerin, Freundin und Namensvetterin Jami Lassell an, die nicht lange zögerte, das vernachlässigte Tier bei sich aufzunehmen und wieder aufzupäppeln. Wobei das gar nicht so einfach war. Denn Remi brachte von ihrer Zeit auf dem verlassenen Dachboden schlimme Verletzungen und Verwahrlosungserscheinungen mit.

Hündin wird abgemagert, verletzt und verwahrlost von den Schwägerinnen auf dem Dachboden gefunden

Abgesehen davon, dass die Pitbull-Dame abgemagert aufgefunden wurde, war sie von Flöhen übersät, hatte ein gebrochenes Bein, infizierte Ohren und abgebrochene Zähne. „Wahrscheinlich vom Kauen der Wände, um herauszukommen“, schätzt Jamie George laut „Times News“. „Ihre Ohren sind entzündet, krustig und innen schwarz. Außerdem hat sie extreme Trennungsangst“, fährt die Hundeliebhaberin fort.

Eine junge Pitbull-Dame wurde völlig abgemagert auf einem Dachboden gefunden.

Sobald Jami oder ihre Schwägerin den Raum verlassen, fängt die Hündin an zu jaulen und hat schwerwiegende Verlustängste. Aber „Trotz aller Grausamkeiten, die dieses arme Baby durchgemacht hat, ist sie immer noch unglaublich süß“, schwärmt Jamie. Niemand weiß, was Remi in ihrem bisherigen Leben zugestoßen ist, aber einen Tierarzt hat die Pitbull-Dame in ihrem etwa zweijährigen Dasein wohl noch nie gesehen, vermuten die Schwägerinnen.

Bleiben Sie mit unserem Newsletter stets auf dem Laufenden – kostenlos mit einem Klick anmelden.

Hündin „Remi“ wird jetzt wieder aufgepäppelt – mit viel Liebe und einer Spendenkampagne

Jetzt befindet sich die junge Hündin aber in den besten Händen: Jami Lassel überwacht die Essgewohnheiten von Remi – seinen Hund vegetarisch zu ernähren, kostet in England übrigens bis zu 20.000 Euro Strafe – und arbeitet daran, ihre Flöhe zu beseitigen. Außerdem wird ihr gebrochenes Bein genau überwacht, sie wird noch an der Pfote operiert, mit Impfungen versorgt und kastriert. Doch wer selber einen Hund besitzt, weiß, dass derartige Tierarztkosten extrem in die Höhe steigen können.

Aus dem Grund haben die beiden Freundinnen eine Spendenkampagne auf der Website „Gofundme“ ins Leben gerufen. Dort haben sie bereits über 6000 Dollar gesammelt, die der vernachlässigten Remi zukommen werden. Heute geht es der Hündin unter der liebevollen Hand ihrer Retterinnen schon wesentlich besser, ihre Knochen scheinen jedoch nach wie vor deutlich sichtbar durch ihr Fell durch. Ohne die Jamies hätte Remi vermutlich nicht mehr lange überlebt.

Bestimmt wird Remi ihren Schutzengeln irgendwann einmal so dankbar sein wie ein Schwan, der seinem Retter Jahre später noch rührend Liebe zeigt oder ein Löwe, der sich Jahre nach seiner Rettung zärtlich bei dem Mann bedankt. Ein älterer Herr hat ebenfalls einen jungen Hund adoptiert, der ihm Jahre später in seinen letzten Stunden rührend zur Seite stand. Eine ebenso enge Beziehung herrscht zwischen einer Katze und ihrer Besitzerin, die ihren Freund für ihr Haustier aus der Wohnung schmiss. * kreiszeitung.de und 24hamburg.de sind Angebote von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Screenshot Facebook @Remi‘s journey!

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Corona-Regeln im Supermarkt: Was im Dezember bei Aldi, Lidl, Edeka und Rewe gilt

Corona-Regeln im Supermarkt: Was im Dezember bei Aldi, Lidl, Edeka und Rewe gilt

Corona-Regeln im Supermarkt: Was im Dezember bei Aldi, Lidl, Edeka und Rewe gilt
Weihnachtshaus in Niedersachsen verzaubert zum 1. Advent mit 60.000 Lichtern

Weihnachtshaus in Niedersachsen verzaubert zum 1. Advent mit 60.000 Lichtern

Weihnachtshaus in Niedersachsen verzaubert zum 1. Advent mit 60.000 Lichtern
Leb wohl, E-Auto? Die Produktion ist bedroht – international

Leb wohl, E-Auto? Die Produktion ist bedroht – international

Leb wohl, E-Auto? Die Produktion ist bedroht – international
Veganerin isst im Suff Chicken Nuggets – und zeigt ihre Freunde deswegen an

Veganerin isst im Suff Chicken Nuggets – und zeigt ihre Freunde deswegen an

Veganerin isst im Suff Chicken Nuggets – und zeigt ihre Freunde deswegen an

Kommentare