Miese Masche

Falsche Ferienwohnungen: Verbraucherschutz warnt vor Betrug in Niedersachsen

airbnb-Schlüssel, Magazin und Willkommenskarte auf dem Tisch und eine junge Reisende in der Küche
+
Vorsicht Betrüger! Verbraucherschutz warnt vor falschen Ferienwohnungen im Internet.

Auch die Sommerferien sind vor Betrugsversuchen nicht gefeilt: Über Airbnb und ebay Kleinanzeigen versuchen Betrüger Urlauber im Corona-Sommerurlaub abzuzocken.

Hannover – Mitten in den Sommerferien ist in Niedersachsen Reisezeit – doch wer spontan noch eine Ferienwohnung finden will, sollte bei Kleinanzeigen genau hinsehen, mahnen Verbraucherschützer. „Auf den bekannten Online-Portalen wie Airbnb, eBay Kleinanzeigen oder FeWo-Direkt sind zurzeit immer wieder Anzeigen fingierter Ferienhäuser und -wohnungen zu finden“, teilte die Rechtsexpertin der Verbraucherzentrale Niedersachsen, Kathrin Körber, am Dienstag der dpa mit.

Anbieter:Airbnb
Gründung:August 2008, San Francisco, Kalifornien, Vereinigte Staaten
CEO:Brian Chesky (Aug. 2008–)
Hauptsitz:San Francisco, Kalifornien, Vereinigte Staaten

Falsche Ferienwohnungen: Verbraucherschutz warnt vor günstigen Preisen und schönen Bildern

Betrüger versuchen aus den Sommerferien in Niedersachsen und Deutschland Profit zu schlagen. Sie nutzen demnach aktuell die große Nachfrage nach Ferienwohnungen aus, um Urlauber, die noch immer nach einem geeigneten Feriendomizil Ausschau halten, über den Tisch zu ziehen. Die Betrüger locken Urlauber mit ungewöhnlich günstigen Preisen, schönen Bildern der Mietwohnungen und der Aussicht auf einen entspannten Sommerurlaub in die Falle.

Bei der Anreise stelle sich dann heraus, dass die Urlauber vor leeren Grundstücken stehen oder die Unterkünfte bereits vermietet sind, hieß es.

Betrugsfalle Ferienwohnung: Verbraucherschutz gibt Tipps, um Betrüger vorab zu entlarven

Laut Verbraucherzentrale könnten Hinweise auf unseriöse Angebote sein, wenn bei einer Buchung statt einer Anzahlung sofort die vollständige Miete bezahlt werden soll oder wenn Name, Anschrift und Telefonnummer des Vermieters fehlen.

„Vorsicht ist auch geboten, wenn der Kontakt verlangt, für die weitere Kommunikation die Buchungsplattform zu verlassen“, erklärte Körber.

Wer getäuscht wurde, sollte umgehend Anzeige bei der Polizei erstatten. Falls eine Zahlung bereits geleistet wurde, sollten Urlauber zudem ihre Bank kontaktieren, um zu prüfen, ob Rückbuchungen möglich sind, raten die Verbraucherschützer. (dpa)
* kreiszeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

waipu.tv feiert Geburtstag: Sichern Sie sich jetzt das Sonderangebot mit Netflix inklusive!

waipu.tv feiert Geburtstag: Sichern Sie sich jetzt das Sonderangebot mit Netflix inklusive!

E.ON-Wallbox effektiv kostenlos: staatliche Förderung nutzen und Ökotarif abschließen

E.ON-Wallbox effektiv kostenlos: staatliche Förderung nutzen und Ökotarif abschließen

Meistgelesene Artikel

Neue Corona-Verordnung: Das gilt jetzt im Land Niedersachsen

Neue Corona-Verordnung: Das gilt jetzt im Land Niedersachsen

Neue Corona-Verordnung: Das gilt jetzt im Land Niedersachsen
Mann verklagt seine Eltern: „Wir sind ohne unsere Zustimmung geboren worden“

Mann verklagt seine Eltern: „Wir sind ohne unsere Zustimmung geboren worden“

Mann verklagt seine Eltern: „Wir sind ohne unsere Zustimmung geboren worden“
OSRAM: Anklage nach Gold-Diebstahl – Angestellter klaut 67 Kilo

OSRAM: Anklage nach Gold-Diebstahl – Angestellter klaut 67 Kilo

OSRAM: Anklage nach Gold-Diebstahl – Angestellter klaut 67 Kilo
Fahranfänger fährt in Bikergruppe – Ein Toter und drei Verletzte

Fahranfänger fährt in Bikergruppe – Ein Toter und drei Verletzte

Fahranfänger fährt in Bikergruppe – Ein Toter und drei Verletzte

Kommentare