61-Jähriger vor den Augen seines Enkelkindes erstochen

Fahrstuhl-Mord in Buxtehude: Prozess beginnt

Stade - Ein junger Mann muss sich seit Montag wegen Mordes am Landgericht Stade verantworten, weil er einen 61-Jährigen vor den Augen von dessen Enkelkind erstochen haben soll.

Die Staatsanwalt geht von einer psychischen Erkrankung des Angeklagten aus und strebt seine Unterbringung in einer psychiatrischen Klinik an. Sie wirft dem zum Tatzeitpunkt 26-Jährigen vor, im vergangenen Oktober unvermittelt in einem Fahrstuhl in Buxtehude von hinten auf das Opfer eingestochen zu haben. Es sind drei weitere Termine angesetzt. dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Räikkönen holt Pole Position vor Vettel

Räikkönen holt Pole Position vor Vettel

Sommerwetter in Deutschland: Ansturm auf Freibäder und Seen

Sommerwetter in Deutschland: Ansturm auf Freibäder und Seen

G7-Gipfel endet im Streit mit USA beim Klimaschutz

G7-Gipfel endet im Streit mit USA beim Klimaschutz

Wie Jäger mit Drohnen Rehkitze vor dem sicheren Tod retten

Wie Jäger mit Drohnen Rehkitze vor dem sicheren Tod retten

Meistgelesene Artikel

Streifenwagen der Bereitschaftspolizei beschossen

Streifenwagen der Bereitschaftspolizei beschossen

Frau hinter Auto hergeschleift - Mann gesteht „grauenvolle Tat“

Frau hinter Auto hergeschleift - Mann gesteht „grauenvolle Tat“

„Ich bin kein Sklave“ - Am Auto gezogene Frau schildert Martyrium

„Ich bin kein Sklave“ - Am Auto gezogene Frau schildert Martyrium

Motorradfahrer stürzt in Kurve und wird tödlich verletzt

Motorradfahrer stürzt in Kurve und wird tödlich verletzt

Kommentare