1. Startseite
  2. Lokales
  3. Niedersachsen

Fahrer abgelenkt: Gemüselaster scheppert in Graben im Landkreis Rotenburg

Erstellt:

Von: Fabian Raddatz

Kommentare

Ein verunfallter Lkw, um den Polizisten stehen.
Der Lkw hatte laut Polizei 20 Tonnen Gemüse geladen. © Polizei Rotenburg

Ein mit 20 Tonnen Gemüse beladener Sattelzug ist auf der Autobahn 1 im Landkreis Rotenburg von der Fahrbahn abgekommen und in einen Graben gefahren.

Elsdorf – Ein mit 20 Tonnen Gemüse beladener Sattelzug ist auf der Autobahn 1 im Landkreis Rotenburg von der Fahrbahn abgekommen und in einen Graben gefahren. Der Fahrer blieb unverletzt, wie die Polizei am Samstag mitteilte. Zwischen den Anschlussstellen Elsdorf und Sittensen im Landkreis Rotenburg blieb der Lastwagen im Graben stehen – Ursache des Unfalls war ersten Ermittlungen zufolge Ablenkung am Steuer: In der Zugmaschinen fanden die Beamten frisch zubereitete Lebensmittel.

Für die Bergung ist schweres Gerät nötig. An der Unfallstelle wurde der Hauptfahrstreifen für die Bergung zunächst gesperrt. Mit Verkehrsbehinderungen ist zu rechnen.

Gemüselaster scheppert in Graben im Landkreis Rotenburg: Viele Sturmeinsätze für die Feuerwehr

Ohnehin gab es für die Feuerwehren in Niedersachsen und Bremen in der Sturmnacht durch den Orkan Zeynep viel zu tun. So starb ein Mann in Cuxhaven und ein 55-Meter-Kran krachte in einen Bremer Neubau. Sturmtief „Zeynep“ wütete auch in der Region Oldenburg. In der Zeit von 14:00 Uhr bis 22:00 Uhr mussten laut Großleitstelle Oldenburg Land knapp 400 Unwetterereignisse angenommen und abgearbeitet werden. Im Landkreis Oldenburg waren es bislang 55.

Wegen erneuter Sturmschäden ist die Harpstedter Mühle nun zu einem Sicherheitsrisiko geworden. Nach drei schweren Stürmen der dritte Schaden: Diesmal hat es die Flügel der Harpstedter Windmühle besonders hart getroffen: Der Orkan „Zeynep“ hat ein großes Flügelteil abgerissen. Am Samstagmorgen nach der stürmischen Nacht hängt es weiterhin auf „halb acht“ und droht herabzustürzen.

Zudem wurde ein Hund in Nordhorn zum Helden, indem er Gefahr witterte – und damit wahrscheinlich viele Menschenleben rettete. * kreiszeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare