Fahranfänger stirbt bei Autounfall

Buxtehude - Ein 17 Jahre alter Fahranfänger ist bei einem Unfall nahe Buxtehude ums Leben gekommen. Der junge Mann wurde aus dem Wagen geschleudert, er war sofort tot, wie die Polizei am Sonntag mitteilte.

Der Fahranfänger überholte mit seinem Wagen auf gerader Strecke zwischen Buxtehude und Apensen im Landkreis Stade mehrere Autos, als er nach links lenkte und dabei die Kontrolle verlor. Der Wagen rammte einen Baum, prallte zurück und blieb nach etwa 50 Metern auf der Seite liegen. Die Landstraße musste für mehrere Stunden gesperrt werden.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

IAA 2017: Darauf dürfen sich Auto-Fans freuen

IAA 2017: Darauf dürfen sich Auto-Fans freuen

Top 10: Die zehn verrücktesten Hotel-Geschichten

Top 10: Die zehn verrücktesten Hotel-Geschichten

90. Jubiläum der Freiwilligen Feuerwehr Heesen

90. Jubiläum der Freiwilligen Feuerwehr Heesen

Kulturfest des Waldorfkindergartens Scheeßel

Kulturfest des Waldorfkindergartens Scheeßel

Meistgelesene Artikel

Streifenwagen der Bereitschaftspolizei beschossen

Streifenwagen der Bereitschaftspolizei beschossen

Motorradfahrer zwei Mal mit überhöhtem Tempo erwischt

Motorradfahrer zwei Mal mit überhöhtem Tempo erwischt

Gedenken an großen Tierfilmer: Zutiefst zufrieden dank der Natur

Gedenken an großen Tierfilmer: Zutiefst zufrieden dank der Natur

Lasterfahrer baut betrunken Unfall

Lasterfahrer baut betrunken Unfall

Kommentare