1. Startseite
  2. Lokales
  3. Niedersachsen

Fachwerkhaus in Berne wird bei Feuer total zerstört

Erstellt:

Von: Yannick Hanke

Kommentare

Feuerwehren aus verschiedenen Landkreisen löschen den Brand eines Fachwerkhause in Berne.
In Berne im Landkreis Wesermarsch ereignet sich am Samstag, 12. März 2022, ein Brand in einem Fachwerkhaus. © Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch

Am Samstagvormittag, 12. März 2022, kommt es in Berne im Landkreis Wesermarsch zu einem Brand eines Fachwerkhauses. Es wird vollständig zerstört.

Berne – Durch einen Brand wird ein reetgedecktes Fachwerkhaus in Berne im Landkreis Wesermarsch am Samstag, 12. März 2022, komplett zerstört. Der Brand wird gegen 09:00 Uhr festgestellt und ereignet sich in der Brookstraße. Die beiden Bewohner des Hauses, 73 und 79 Jahre alt, hatten dabei zunächst eine Rauchentwicklung, die vom Reetdach im Bereich des Schonsteines ausging, bemerkt.

Brand in Berne: Fachwerkhaus wird komplett zerstört – mehrere Feuerwehren im Einsatz

Sie konnten das Haus eigenständig und unverletzt verlassen. Umgehend wurde die Feuerwehr alarmiert. Doch stand der Dachstuhl bei deren Eintreffen bereits vollständig in Brand. Trotz des intensiven Einsatzes der Feuerwehren, unter anderem aus Berne, Elsfleth, Hude und Ganderkesse, konnte sich der Brand auf das gesamte Haus ausbreiten.

Dieses ist nun nicht mehr bewohnbar. Wie es von der Polizei heißt, würden die Ermittlungen zur Brandursache noch andauern. Auch genaue Angaben zur Schadenshöhe seinen aktuell noch nicht möglich. Doch dürfte diese im hohen sechsstelligen Bereich liegen. Zudem wurde der Brandort beschlagnahmt.

Weitere Blaulicht-Meldungen aus Bremen und Niedersachsen: Motorradfahrer schwebt nach Crash in Lebengefahr – Überfall auf einen 16-Jährigen

Ebenfalls am Samstag, 12. März 2022, wurde ein Motorradfahrer in Niedersachsen im Landkreis Diepholz durch einen Crash lebensgefährlich verletzt. Er war mit einem Auto zusammengestoßen, dessen Fahrer den Biker beim Linksabbiegen übersehen hatte. Der Autofahrer erlitt einen Schock, der Motorradfahrer musste mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik transportiert werden.

In Bremen wiederum sollen drei Männer am Abend zuvor einen 16-Jährigen auf einem Spielplatz überfallen und ausgeraubt haben. Laut der Polizei schlugen die Täter dem Jugendlichen mit Fäusten ins Gesicht und stahlen dann seine Umhängetasche. Ein Tatverdächtiger konnte kurz darauf gestellt werden, die übrigen verdächtigen Täter konnten entkommen. * kreiszeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare