Fachwerkhaus niedergebrannt

Aerzen - Bei einem Wohnhausbrand im Kreis Hameln-Pyrmont sind in der Nacht zum Mittwoch zwei Menschen verletzt worden. Das alte Fachwerkgebäude in Aerzen sei weitestgehend niedergebrannt, berichtete ein Polizeisprecher in Hameln.

Eine Nachbarin hatte die Flammen kurz nach Mitternacht entdeckt und Alarm geschlagen. Die Bewohner konnten sich selbst in Freie retten. Ein 46-jähriger Mann erlitt Brandverletzungen, eine 31 Jahre alte Frau wurde durch Rauchgas verletzt. Die Brandursache ist noch unklar. Der Sachschaden beträgt rund 200 000 Euro. Etwa 200 Feuerwehrleute und Rettungskräfte waren im Einsatz.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Ursachenforschung nach tödlichem Hubschrauberabsturz in Mali

Ursachenforschung nach tödlichem Hubschrauberabsturz in Mali

Klingende Sehenswürdigkeiten: Gescher Glocken im Münsterland

Klingende Sehenswürdigkeiten: Gescher Glocken im Münsterland

Flughäfen zwischen Abflug- und Ausflugsziel

Flughäfen zwischen Abflug- und Ausflugsziel

Das ist der Gipfel: E-Mountainbiking am Dachstein

Das ist der Gipfel: E-Mountainbiking am Dachstein

Meistgelesene Artikel

Hochwasser: Erste Regionalzüge nehmen Betrieb wieder auf

Hochwasser: Erste Regionalzüge nehmen Betrieb wieder auf

Hoverboard-Nutzern drohen hohe Strafen

Hoverboard-Nutzern drohen hohe Strafen

Regen ohne Ende in großen Teilen Niedersachsens

Regen ohne Ende in großen Teilen Niedersachsens

56-Jährige vergisst Zapfpistole aus dem Auto zu ziehen

56-Jährige vergisst Zapfpistole aus dem Auto zu ziehen

Kommentare