Fachwerkhaus niedergebrannt

Aerzen - Bei einem Wohnhausbrand im Kreis Hameln-Pyrmont sind in der Nacht zum Mittwoch zwei Menschen verletzt worden. Das alte Fachwerkgebäude in Aerzen sei weitestgehend niedergebrannt, berichtete ein Polizeisprecher in Hameln.

Eine Nachbarin hatte die Flammen kurz nach Mitternacht entdeckt und Alarm geschlagen. Die Bewohner konnten sich selbst in Freie retten. Ein 46-jähriger Mann erlitt Brandverletzungen, eine 31 Jahre alte Frau wurde durch Rauchgas verletzt. Die Brandursache ist noch unklar. Der Sachschaden beträgt rund 200 000 Euro. Etwa 200 Feuerwehrleute und Rettungskräfte waren im Einsatz.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Eine Vision vom Wohnen von der IMM

Eine Vision vom Wohnen von der IMM

Zehn Dinge, die Sie im Bewerbungsgespräch sofort disqualifizieren

Zehn Dinge, die Sie im Bewerbungsgespräch sofort disqualifizieren

Rope Skipping: Seilspringen liegt wieder im Trend

Rope Skipping: Seilspringen liegt wieder im Trend

Dem Föhn im Gesicht getrotzt: Kerber nun gegen Scharapowa

Dem Föhn im Gesicht getrotzt: Kerber nun gegen Scharapowa

Meistgelesene Artikel

Brückenarbeiten an der A1 dauern länger als geplant

Brückenarbeiten an der A1 dauern länger als geplant

Sturm „Friederike" wütet und hinterlässt im Norden Chaos

Sturm „Friederike" wütet und hinterlässt im Norden Chaos

Sturmtief Friederike: Metronom fährt wieder uneingeschränkt

Sturmtief Friederike: Metronom fährt wieder uneingeschränkt

Feuer in Einfamilienhaus: Vier Menschen in Lebensgefahr

Feuer in Einfamilienhaus: Vier Menschen in Lebensgefahr

Kommentare