Extreme Verfolgungsjagd

Flucht mit 230 Stundenkilometer: Raser entkommen Polizei

Greene - Zum zweiten Mal innerhalb weniger Tage sind Unbekannte der Polizei im südlichen Niedersachsen nach einer wilden Verfolgungsfahrt entkommen.

Zwei mutmaßliche Straftäter rasten mit Tempo 200 durch die Landkreise Holzminden und Northeim, berichtete ein Polizeisprecher am Montag. Dabei rammten sie ein als Straßensperre aufgestelltes Polizeifahrzeug, überfuhren eine Ampel bei Rot, fuhren Absperrbaken um und rasten über Gehwege. Schließlich verloren die Polizisten die Unbekannten in Greene (Kreis Northeim) aus den Augen. Sie hatten zuvor versucht, in Holzminden mit falschen Papieren ein Auto zu erwerben. Der Verkäufer hatte die Polizei alarmiert.

Zuletzt war in der vergangenen Woche ein Autofahrer im Kreis Goslar mehreren Streifenwagen entkommen. Das Fluchtfahrzeug beschleunigte dabei auf bis zu 230 Stundenkilometer. Nachdem der Fahrer auf einem Feldweg das Licht ausgeschaltet hatte, verlor sich seine Spur in der Nähe der Ortschaft Lutter. dpa

Rubriklistenbild: © Symbolfoto: Jan Woitas/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Einzelkritik: Pavlenka sicher, Bartels ganz schwach

Einzelkritik: Pavlenka sicher, Bartels ganz schwach

"Stolzer" Wagner bezwingt polternden Mourinho

"Stolzer" Wagner bezwingt polternden Mourinho

Regierungspartei gewinnt Wahl in Japan

Regierungspartei gewinnt Wahl in Japan

Ehrenamtsmesse in der KGS Brinkum

Ehrenamtsmesse in der KGS Brinkum

Meistgelesene Artikel

Landtagswahl 2017 - Vorstellung der Parteien

Landtagswahl 2017 - Vorstellung der Parteien

Mann sticht im Streit auf 40-Jährigen ein - Festnahme

Mann sticht im Streit auf 40-Jährigen ein - Festnahme

Motorradfahrer stirbt bei Zusammenstoß

Motorradfahrer stirbt bei Zusammenstoß

SPD siegt und steht vor schwierigen Koalitionsgesprächen

SPD siegt und steht vor schwierigen Koalitionsgesprächen

Kommentare