Schule in Wittmund durch Feuer zerstört

Wittmund  - Nach dem Brand in einer Schule in Wittmund hat die Polizei den Schaden auf mehrere Millionen Euro beziffert. Das Gebäude wurde am Freitag durch Flammen und Löschwasser in großen Teilen zerstört oder stark beschädigt.

Niemand sei verletzt worden, teilte die Polizei am Samstag mit. Dem Feuer war am Nachmittag die Explosion einer Gasflasche bei Handwerksarbeiten vorausgegangen. Wie es dazu kommen konnte, war zunächst nicht bekannt. Rund 1600 Jungen und Mädchen besuchen die Gesamtschule in der Kreisstadt. Wegen der Sommerferien waren aber nur einige Arbeiter in dem Gebäudekomplex.

Rund 300 Feuerwehrleute aus Wittmund, Jever und Aurich sowie ein Tanklöschzug der Bundeswehr brauchten bis zum Abend, um das Feuer unter Kontrolle zu bringen. Weitere Rettungskräfte, ein Notarzt, das DRK und 16 Streifenwagen der Polizei waren zum Unglücksort geeilt. Mehrere Gebäudeteile stürzten ein. Besonders betroffen sind der Verwaltungstrakt und der Naturwissenschaftliche Bereich der Schule.

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Meistgelesene Artikel

Corona-Verordnung in Niedersachsen: Neue Corona-Regeln ab Februar durchgesickert

Corona-Verordnung in Niedersachsen: Neue Corona-Regeln ab Februar durchgesickert

Corona-Verordnung in Niedersachsen: Neue Corona-Regeln ab Februar durchgesickert
Leben auf dem Kreuzfahrtschiff MV Narrative statt im Penthouse

Leben auf dem Kreuzfahrtschiff MV Narrative statt im Penthouse

Leben auf dem Kreuzfahrtschiff MV Narrative statt im Penthouse
Autoscheibe freikratzen – dafür droht hohes Bußgeld

Autoscheibe freikratzen – dafür droht hohes Bußgeld

Autoscheibe freikratzen – dafür droht hohes Bußgeld
Corona-Regeln beim Friseur: Das gilt im Januar 2022

Corona-Regeln beim Friseur: Das gilt im Januar 2022

Corona-Regeln beim Friseur: Das gilt im Januar 2022

Kommentare