Experten suchen saubere Lösungen für Schifffahrt

+
Wirtschaftsminister Lies (M,SPD) und Wissenschaftsministerin Heinen-Kljajic (r,Grüne). Foto:I.Wagner

Leer/Elsfleth - See- und Binnenschiffe sollen als wichtigste Verkehrsmittel im Transportbereich ökologischer und umweltschonender als bisher funktionieren.

In diese Richtung sollen Experten am bundesweit ersten Kompetenzzentrum Green Shipping in Niedersachsen forschen, sagte Wirtschaftsminister Olaf Lies (SPD) am Mittwoch. "Ohne High-Tech-Lösungen werden wir diese Ziele nicht erreichen", sagte Wissenschaftsministerin Gabriele Heinen-Kljajić (Grüne) bei der Eröffnung der beiden Standorte im ostfriesischen Leer und in Elsfleth (Landkreis Wesermarsch).

Maritimes Kompetenzzentrum Mariko

Frachtsegler-Projekt

dpa

Mehr zum Thema:

Merkel zum Incirlik-Abzug: "Dann gehen wir da raus"

Merkel zum Incirlik-Abzug: "Dann gehen wir da raus"

21. Westerholzer Flohmarkt

21. Westerholzer Flohmarkt

Vatertag auf dem Weyher Marktplatz

Vatertag auf dem Weyher Marktplatz

Spiele-Test: "Rime" verzaubert mit Minimalismus

Spiele-Test: "Rime" verzaubert mit Minimalismus

Meistgelesene Artikel

Streifenwagen der Bereitschaftspolizei beschossen

Streifenwagen der Bereitschaftspolizei beschossen

18-Jähriger bei Unfall tödlich verletzt

18-Jähriger bei Unfall tödlich verletzt

Frau hinter Auto hergeschleift - Mann gesteht „grauenvolle Tat“

Frau hinter Auto hergeschleift - Mann gesteht „grauenvolle Tat“

„Ich bin kein Sklave“ - Am Auto gezogene Frau schildert Martyrium

„Ich bin kein Sklave“ - Am Auto gezogene Frau schildert Martyrium

Kommentare