Exhumierungen in der Gemeinde Stuhr und Bookholzberg

Weitere mögliche Opfer von Ex-Pfleger Niels H. entdeckt

+
Ein früherer Krankenpfleger musste wegen Mordes an Patienten lebenslang ins Gefängnis.

Oldenburg - Der wegen Mordes verurteilte Ex-Krankenpfleger Niels H. hat möglicherweise sieben weitere Patienten auf dem Gewissen. Das hätten die Exhumierungen von mehreren Leichen auf Friedhöfen in Stuhr und Ganderkesee nahe Delmenhorst ergeben, teilten die Staatsanwaltschaft Oldenburg und die dortige Polizei am Mittwoch mit.

Nach der Öffnung von weiteren Gräbern liegen nun die toxikologischen Untersuchungsergebnisse vor. Bei den Leichen wurden Rückstände des Herzmedikaments mit dem des Wirkstoffs Ajmalin nachgewiesen, mit dem der Pfleger am Klinikum Delmenhorst Patienten tot gespritzt hatte. Damit erhöhte sich die Zahl der möglichen weiteren Opfer auf 21.

Die Untersuchungen erstreckten sich Ende des Jahres 2015 auf die Friedhöfe Heiligenrode, Brinkum, Alt-Stuhr und Moordeich in der Gemeinde Stuhr, sowie auf den Friedhof Bookholzberg.

Wegen des Todes von fünf Patienten hatte das Landgericht Oldenburg Niels H. im vergangenen Februar zu lebenslanger Haft verurteilt. Im Prozess hatte er jedoch gestanden, von 2003 bis 2005 etwa 30 Patienten getötet zu haben. Die Polizei geht sogar mehr als 200 Verdachtsfällen nach. In den vergangenen Monaten ließen die Ermittler deswegen zahlreiche Gräber auf Friedhöfen im Nordwesten öffnen. Auch zurzeit liefen wieder Exhumierungen, sagte eine Polizeisprecherin. Diese werden die Polizei voraussichtlich noch mehrere Monate beschäftigen.

Insgesamt sind laut Polizei und Staatsanwaltschaft damit nun 63 ehemalige Patienten des Klinikums Delmenhorst exhumiert worden. Der Wirkstoff Ajmalin wurde in 21 Fällen nachgewiesen.

Mehr zum Thema:

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Frühlingsmarkt der Freien Waldorfschule in Bruchhausen-Vilsen

Frühlingsmarkt der Freien Waldorfschule in Bruchhausen-Vilsen

Viele Tote bei Bombenanschlag auf Popkonzert in Manchester

Viele Tote bei Bombenanschlag auf Popkonzert in Manchester

Feuer auf Tankstellengelände

Feuer auf Tankstellengelände

Meistgelesene Artikel

Feuer auf Tankstellengelände 

Feuer auf Tankstellengelände 

Bewährungsstrafen für Großfamilie nach Tumulten in Hameln

Bewährungsstrafen für Großfamilie nach Tumulten in Hameln

Mann ertrunken: Ermittlung gegen Männer aus Trinkerszene

Mann ertrunken: Ermittlung gegen Männer aus Trinkerszene

Frau hinter Auto hergeschleift - Mann gesteht „grauenvolle Tat“

Frau hinter Auto hergeschleift - Mann gesteht „grauenvolle Tat“

Kommentare