Kilometerlanger Stau

Erneute Lkw-Karambolage blockiert A2 bei Braunschweig

Braunschweig - Nach einem erneuten Lastwagenunfall haben Autofahrer sich auf der A2 bei Braunschweig am Dienstag wieder in einem kilometerlangen Stau in Geduld üben müssen.

Der Fahrer eines Silo-Lastzugs aus Österreich hatte ein Stauende zwischen den Abfahrten Braunschweig-Nord und Braunschweig Hafen übersehen und war trotz einer Vollbremsung auf einen polnischen Lastzug aufgefahren, teilte die Polizei mit. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der polnische Lkw auf einen Muldenkipper aus Gifhorn geschoben, der ebenfalls im Stau stand. Die Fahrer blieben unverletzt. Es entstand ein Schaden von 100 000 Euro.

Am Vortag war ebenfalls in Braunschweig ein Lkw an einem Stauende in einer Baustelle auf einen Kleintransporter gekracht. Die Autobahn war stundenlang dicht. Ein Fahrer wurde schwer verletzt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

B6-Baustelle an Waldkater-Kreuzung in Melchiorshausen

B6-Baustelle an Waldkater-Kreuzung in Melchiorshausen

Die fünf bestbezahlten Berufe, für die Sie kein Studium brauchen

Die fünf bestbezahlten Berufe, für die Sie kein Studium brauchen

„King Charles III“ in der Stadthalle Verden

„King Charles III“ in der Stadthalle Verden

Feuerwerk der Turnkunst

Feuerwerk der Turnkunst

Meistgelesene Artikel

Brennende Lastwagen in Emstek: LKA übernimmt Ermittlungen

Brennende Lastwagen in Emstek: LKA übernimmt Ermittlungen

Aidshilfe kämpft für angstfreien Umgang mit HIV-Positiven

Aidshilfe kämpft für angstfreien Umgang mit HIV-Positiven

Computermodernisierung macht 135 Polizisten für Fahndungsarbeit frei

Computermodernisierung macht 135 Polizisten für Fahndungsarbeit frei

Steinbruch-Arbeiter möglicherweise bei Sprengung schwer verletzt

Steinbruch-Arbeiter möglicherweise bei Sprengung schwer verletzt

Kommentare