Nachbarin bemerkt Funkenflug

Erneut Gebäudebrand in Delmenhorst

Brand in einer Doppelhaushälfte: Die Feuerwehr bekam die Flammen schnell unter Kontrolle.
+
Brand in einer Doppelhaushälfte: Die Feuerwehr bekam die Flammen schnell unter Kontrolle.

Delmenhorst – Bereits den zweiten Dachstuhlbrand innerhalb von zwei Tagen musste die Feuerwehr Delmenhorst in der Nacht zu Mittwoch bekämpfen. Nachdem am Montag das Dach eines großen Wohnhauses lichterloh in Flammen stand, brannte diesmal der Dachstuhl einer Doppelhaushälfte im Stadtteil Düsternort.

Als die ersten Einsatzkräfte gegen 3.20 Uhr an der Jägerstraße eintrafen, drang bereits dichter Rauch aus dem Dach und Feuerschein war zu erkennen. Eine Nachbarin hatte laut Polizeiangaben den Funkenflug und die Rauchentwicklung bemerkt und die Feuerwehr verständigt.

Eine Absuche des Gebäudes ergab, dass keine Personen in dem Haus waren. Die Feuerwehr leitete einen Löschangriff von innen und über eine Drehleiter von außen ein. Später kam noch eine weitere Drehleiter der Freiwilligen Feuerwehr hinzu. So konnte der Brand recht schnell gelöscht werden, bevor der auf die zweite Haushälfte übergriff. Im Einsatz waren zwölf Feuerwehrfahrzeuge.

Den Schaden an dem Haus, das der Stadt Delmenhorst gehört, beziffert die Polizei mit 80.000 Euro. Die Brandursache ist bislang ungeklärt. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Bereits am Montag gab es einen Großbrand

Bereits am Montag gegen 17 Uhr war es zu einem Großbrand in einem Acht-Parteien-Haus an der Oldenburger Straße in Delmenhorst gekommen. Anwohner hatten Brandgeruch bemerkt und dafür gesorgt, dass alle Bewohner das Gebäude verließen. Bei Eintreffen von Feuerwehr und Polizei schlugen die Flammen aus einer der drei nebeneinander befindlichen Dachgeschosswohnungen. Das Feuer breitete sich im weiteren Verlauf auch auf die daneben liegenden Wohnungen aus.

Während die Dachgeschosswohnungen durch das Feuer zerstört wurden, wurden die darunter liegenden Wohnungen durch Löschwasser erheblich in Mitleidenschaft gezogen.

Zur Brandursache gibt es noch keine Angaben. Der Bereitschaftsdienst der Stadt Delmenhorst kümmerte sich um die Unterbringung der von dem Brand betroffenen Personen. Verletzt wurde bei dem Feuer niemand. Die Schadenshöhe beträgt eine Million Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Was bei einem Kaiserschnitt auf Frauen zukommt

Was bei einem Kaiserschnitt auf Frauen zukommt

Meistgelesene Artikel

Tiny-House-Siedlung in Hannover: So hoch ist die Miete

Tiny-House-Siedlung in Hannover: So hoch ist die Miete

Tiny-House-Siedlung in Hannover: So hoch ist die Miete
Nach Pferde-Einschläferung bei Olympia: Heftige Kritik an Vielseitigkeit

Nach Pferde-Einschläferung bei Olympia: Heftige Kritik an Vielseitigkeit

Nach Pferde-Einschläferung bei Olympia: Heftige Kritik an Vielseitigkeit
Turbo-Baustelle auf der A2: Vollsperrung und Umleitung

Turbo-Baustelle auf der A2: Vollsperrung und Umleitung

Turbo-Baustelle auf der A2: Vollsperrung und Umleitung
Corona-Lockdown ab September? Ministerium empfiehlt Maßnahmen-Verschärfung

Corona-Lockdown ab September? Ministerium empfiehlt Maßnahmen-Verschärfung

Corona-Lockdown ab September? Ministerium empfiehlt Maßnahmen-Verschärfung

Kommentare