Am 24. Juli geboren

Erdmännchen-Drillinge toben durch den Zoo Hannover

+
Diese drei Erdmännchen wurden am 24. Juli im Erlebnis-Zoo Hannover geboren.

Hannover - Über dreifachen Erdmännchen-Nachwuchs freut sich der Zoo Hannover. Damit ist die Großfamilie auf inzwischen sechszehn Mitglieder angewachsen, teilt der Erlebnis-Zoo am Mittwoch mit.

Die drei Babys wurden am 24. Juli geboren und tapsen und toben schon fleißig durch das Gehege. Dabei behält Vater Friedrich den Überblick über seine Familie, während sich Mutter Mausi um die Versorgung des Nachwuchses kümmert.

Das Trio läuft noch etwas unbeholfen durch den Sand und versucht, die richtige Balance auf den Pfoten zu finden. Die Kleinen klettern auch schon auf Ästen und Steinen herum, was noch häufig mit sanften Stürzen endet.

Friedrich und Mausi sind somit schon Eltern von 14 Jungtieren im Hannoveraner Zoo. Bei ihrer Geburt wogen die Kleinen zwischen 25 und 36 Gramm. Erst 14 Tage nach ihrer Geburt öffneten sie ihre Augen und wagten langsam den Schritt ins Freie.

jdw

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

An Spaniens Costa de la Luz entlang

An Spaniens Costa de la Luz entlang

Der Weg zum selbst gebauten Wohnmobil

Der Weg zum selbst gebauten Wohnmobil

Namibia-Rundreise mit dem Rooftop-Camper

Namibia-Rundreise mit dem Rooftop-Camper

WM: England, Belgien und DFB-Gegner Schweden mit Siegen

WM: England, Belgien und DFB-Gegner Schweden mit Siegen

Meistgelesene Artikel

Groko-Abgeordnete stellen sich gegen Feiertag am Reformationstag

Groko-Abgeordnete stellen sich gegen Feiertag am Reformationstag

Mit 16 ans Steuer - Niedersachsen will Vorreiter sein

Mit 16 ans Steuer - Niedersachsen will Vorreiter sein

Verdächtiger nach sexueller Belästigung in Delmenhorst ermittelt

Verdächtiger nach sexueller Belästigung in Delmenhorst ermittelt

Hochzeitsnacht endet mit Platzverweis und Strafanzeige

Hochzeitsnacht endet mit Platzverweis und Strafanzeige

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.