Viele Arten vom Aussterben bedroht

Hummeln auf dem Rückzug

Hannover - Den Hummeln geht es nicht gut. Viele Arten seien vom Aussterben bedroht, sagt Biologe Rolf Witt, fachlicher Leiter des vor drei Jahren gestarteten Nabu-Projektes "Hummelschutz in Niedersachsen".

Seltene Arten seien weiter auf dem Rückzug, hätten Zählungen ergeben. "Die Situation hat sich massiv verschlechtert", warnt Witt. Dabei seien die Tiere von großer Bedeutung bei der Bestäubung von Wild- und Nutzpflanzen wie Erdbeeren und Tomaten. Oft sei das Ergebnis sogar besser als bei Honigbienen. 

Die Hummeln leiden unter Pestiziden, einer intensiv genutzten Landschaft und dem Klimawandel. Auf einer Fachtagung des Nabu in Hannover sollen die Ergebnisse des Projekts Hummelschutz am Samstag diskutiert werden.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Rope Skipping: Seilspringen liegt wieder im Trend

Rope Skipping: Seilspringen liegt wieder im Trend

Dem Föhn im Gesicht getrotzt: Kerber nun gegen Scharapowa

Dem Föhn im Gesicht getrotzt: Kerber nun gegen Scharapowa

Gebrochener Mann in Einzelhaft: "El Chapos" tiefer Fall

Gebrochener Mann in Einzelhaft: "El Chapos" tiefer Fall

Boxspringbetten werden vielseitiger und luftiger

Boxspringbetten werden vielseitiger und luftiger

Meistgelesene Artikel

Brückenarbeiten an der A1 dauern länger als geplant

Brückenarbeiten an der A1 dauern länger als geplant

Zwei Verletzte bei Brand auf Norderney

Zwei Verletzte bei Brand auf Norderney

Verletzte bei Glätteunfällen in Niedersachsen

Verletzte bei Glätteunfällen in Niedersachsen

Mann rast mit mehr als 250 Stundenkilometern vor Polizei davon

Mann rast mit mehr als 250 Stundenkilometern vor Polizei davon

Kommentare