Stärke 2,3

Erdgasförderung löst leichtes Beben östlich von Cloppenburg aus

Hannover - Östlich von Cloppenburg hat es vermutlich durch die Erdgasförderung in der Region bedingt am vergangenen Samstag ein leichtes Erdbeben der Stärke 2,3 gegeben.

Wie das Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie (LBEG) am Montag mitteilte, gab es noch keine Meldungen über Schäden. 

Das Epizentrum befindet sich im Bereich des Erdgasfeldes Goldenstedt/Visbek, wo sich zuletzt am 19. Dezember 2014 ein Beben der Stärke 3,1 ereignete. 

Seit 1998 wurden damit in diesem Bereich insgesamt sieben schwache Erdbeben der Stärken 2,2 bis 3,1 registriert - unter anderem im Jahr 2014. Das LBEG geht daher von einem direkten Zusammenhang mit der Erdgasförderung aus. Das Beben ereignete sich um 15.50 Uhr.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Wie werde ich Gärtner/in?

Wie werde ich Gärtner/in?

Frankreich feiert den WM-Titel: Frenetischer Jubel und Freudentaumel in Paris - Bilder

Frankreich feiert den WM-Titel: Frenetischer Jubel und Freudentaumel in Paris - Bilder

Frankreichs WM-Triumph nach furiosem Finale

Frankreichs WM-Triumph nach furiosem Finale

Tausende jubeln König Philip und Königin Melanie zu

Tausende jubeln König Philip und Königin Melanie zu

Meistgelesene Artikel

Zehnjähriges Mädchen von Auto erfasst und schwer verletzt

Zehnjähriges Mädchen von Auto erfasst und schwer verletzt

Aufmerksamer Vater rettet Kind aus brennendem Haus

Aufmerksamer Vater rettet Kind aus brennendem Haus

23-Jähriger hinterrücks mit Holzlatte angegriffen

23-Jähriger hinterrücks mit Holzlatte angegriffen

Regionalbahn rammt Auto - Fahrer schwer verletzt

Regionalbahn rammt Auto - Fahrer schwer verletzt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.