Keine Verletzten

Entzündlicher Abfall explodiert in Oldenburger Schredderanlage

Oldenburg - Bei einer Explosion auf dem Gelände des städtischen Abfallwirtschaftsbetriebes (AWB) in Oldenburg ist die Schredderanlage erheblich beschädigt worden. Unbekannte hätten in einem Container mit Sperrmüll entzündlichen Abfall gegeben, der beim Zerkleinern explodiert sei, heißt es in einer Mitteilung der Stadt.

Verletzt wurde niemand und die Feuerwehr verhinderte weitere Schäden. „Wir haben Anzeige erstattet, die Kriminalpolizei ermittelt“, sagte AWB-Betriebsleiter Arno Traut. Es werde aber mehrere Wochen dauern, bis die Abfallbehandlungsanlage repariert ist. 

Die Abfälle würden weiterhin wie gewohnt angenommen und in andere Entsorgungsanlagen transportiert, sagte Traut. In der Vergangenheit sei es immer wieder zu Bränden oder Explosionen gekommen, weil Entsorger leicht entzündliche Abfälle in den Restabfall oder Sperrmüll gegeben haben.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Wie werde ich Gärtner/in?

Wie werde ich Gärtner/in?

Frankreich feiert den WM-Titel: Frenetischer Jubel und Freudentaumel in Paris - Bilder

Frankreich feiert den WM-Titel: Frenetischer Jubel und Freudentaumel in Paris - Bilder

Frankreichs WM-Triumph nach furiosem Finale

Frankreichs WM-Triumph nach furiosem Finale

Tausende jubeln König Philip und Königin Melanie zu

Tausende jubeln König Philip und Königin Melanie zu

Meistgelesene Artikel

Zehnjähriges Mädchen von Auto erfasst und schwer verletzt

Zehnjähriges Mädchen von Auto erfasst und schwer verletzt

Aufmerksamer Vater rettet Kind aus brennendem Haus

Aufmerksamer Vater rettet Kind aus brennendem Haus

23-Jähriger hinterrücks mit Holzlatte angegriffen

23-Jähriger hinterrücks mit Holzlatte angegriffen

Regionalbahn rammt Auto - Fahrer schwer verletzt

Regionalbahn rammt Auto - Fahrer schwer verletzt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.