Einfangversuch gescheitert

Entflohener Nandu erschossen

+

Poggenhagen - Ein entflohener Nandu aus der Region Hannover ist von einem Jäger erschossen worden. Das sagte der Besitzer des Tieres am Donnerstag.

Der etwa 1,60 Meter große Laufvogel war seinem Besitzer vor anderthalb Wochen während eines Gewitters aus dem Gehege in Poggenhagen bei Neustadt/Rbg. entwischt. Der Vogel hatte in Panik den Gehegezaun zerstört und war über die an diesem Abend ausgeschalteten Elektronetze gesprungen. 

Ein Zeuge entdeckte den Vogel am Samstag einen Kilometer vom Grundstück des Eigentümers entfernt, er alarmierte die Polizei. Gemeinsam mit dem Besitzer versuchten die Polizisten den Vogel zunächst mit einem Netz einzufangen. Der Nandu ließ die Menschen aber nicht näher als 20 Meter an sich heran kommen, sagte der Vogelhalter. Aus diesem Grund musste die Polizei einen Jäger dazuholen, der das Tier erschoss. Der Besitzer des Vogels hält noch drei weitere Nandus - das sei sein Hobby, berichtete er. - dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Soldaten bekämpfen Flammen im brasilianischen Regenwald

Soldaten bekämpfen Flammen im brasilianischen Regenwald

Frühschoppen und Luftgitarrenwettbewerb im Remmerzelt

Frühschoppen und Luftgitarrenwettbewerb im Remmerzelt

Barnstorfer Ballon-Fahrer-Festival - Teil 2

Barnstorfer Ballon-Fahrer-Festival - Teil 2

Kreisschützenfest in Nordkampen

Kreisschützenfest in Nordkampen

Meistgelesene Artikel

Auto kracht in Wohnmobil - fünf Menschen verletzt

Auto kracht in Wohnmobil - fünf Menschen verletzt

Dachstuhl brennt nach Blitzeinschlag

Dachstuhl brennt nach Blitzeinschlag

Niedersachsen muss Dünger-Verbrauch einschränken - rote Gebiete geplant

Niedersachsen muss Dünger-Verbrauch einschränken - rote Gebiete geplant

Tödlicher Schuss eines Polizisten in Stade: Ermittlungen aufgenommen

Tödlicher Schuss eines Polizisten in Stade: Ermittlungen aufgenommen

Kommentare