Einfangversuch gescheitert

Entflohener Nandu erschossen

+

Poggenhagen - Ein entflohener Nandu aus der Region Hannover ist von einem Jäger erschossen worden. Das sagte der Besitzer des Tieres am Donnerstag.

Der etwa 1,60 Meter große Laufvogel war seinem Besitzer vor anderthalb Wochen während eines Gewitters aus dem Gehege in Poggenhagen bei Neustadt/Rbg. entwischt. Der Vogel hatte in Panik den Gehegezaun zerstört und war über die an diesem Abend ausgeschalteten Elektronetze gesprungen. 

Ein Zeuge entdeckte den Vogel am Samstag einen Kilometer vom Grundstück des Eigentümers entfernt, er alarmierte die Polizei. Gemeinsam mit dem Besitzer versuchten die Polizisten den Vogel zunächst mit einem Netz einzufangen. Der Nandu ließ die Menschen aber nicht näher als 20 Meter an sich heran kommen, sagte der Vogelhalter. Aus diesem Grund musste die Polizei einen Jäger dazuholen, der das Tier erschoss. Der Besitzer des Vogels hält noch drei weitere Nandus - das sei sein Hobby, berichtete er. - dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Streetfood-Feeling für zu Hause

Streetfood-Feeling für zu Hause

Der Jeep Gladiator lohnt nur für Image und Gelände

Der Jeep Gladiator lohnt nur für Image und Gelände

Trump gegen Greta in Davos: Das Rededuell um den Klimaschutz

Trump gegen Greta in Davos: Das Rededuell um den Klimaschutz

Linsen vor dem Kochen keimen lassen

Linsen vor dem Kochen keimen lassen

Meistgelesene Artikel

Frau geht mit Hund Gassi und stirbt - Todesursache noch völlig unklar

Frau geht mit Hund Gassi und stirbt - Todesursache noch völlig unklar

Großeinsatz an der A28:  Verdacht auf Gefahrgut nach Atembeschwerden

Großeinsatz an der A28:  Verdacht auf Gefahrgut nach Atembeschwerden

Klares „Nein“ zur Landarztquote in Niedersachsen weicht auf

Klares „Nein“ zur Landarztquote in Niedersachsen weicht auf

Betrunkener jagt Frau durch den Zug – weil sie sein Ticket sehen wollte

Betrunkener jagt Frau durch den Zug – weil sie sein Ticket sehen wollte

Kommentare