Le Mans ruft

Energiewende: Autobauer treten beim Wasserstoff aufs Gaspedal

Wasserstoffantriebe für Autos gibt es schon lange. Im Straßenverkehr sind sie aber noch Exoten. Nach dem Willen der Autobauer soll sich dies ändern. Um der Technologie Schub zu verleihen, will ein Rennteam an einem Klassiker teilnehmen.

In diesem Jahr findet die Hannover Messe nur virtuell statt. In einer Videokonferenz stellten sechs Akteure ihre neuen Wasserstoff-Fahrzeuge und Strategien vor. Einige waren sich alle, dass es mehr Wasserstofftankstellen in Deutschland und Europa geben muss und dass die Autos billiger werden müssen. Veranstalter H2 Mobility aus Berlin kündigte an, in diesem Jahr noch die 100. Tankstellen freizugeben. Aktuell gibt es im Bundesgebiet 92 und davon befinden sich in Niedersachsen und Bremen sieben. Weitere zwei befinden sich in der Bauphase (Oldenburg und Bremerhaven).

„92 Tankstellen sind top in Europa“, sagte Benjamin Jödecke von H2 Mobility. Im Ausland ist die Infrastruktur noch nicht so weit. In Belgien und den Niederladen sind gerade dabei ihr H2-Tankstellennetz deutlich zu vergrößern. Urlauber die nach Italien oder Frankreich fahren wollen, müssen sehr genau ihre Tankstopps planen. Dort sind die Wasserstofftankstellen noch Exoten.

Grünen Wasserstoff ist ein Teil der Energiewende.

Neben der Infrastruktur an Tankstellen ist ein noch nicht vorhandenes einheitliches Bezahlsystem ein weiteres Hindernis. Ein ähnliches Chaos wie bei den E-Ladesäulen soll vermieden werden. Ein einheitliches europäisches Bezahlsystem wäre wünschenswert oder zahlen mit Kreditkarte.

Neben Autos ist Wasserstoff ein alternativer Kraftstoff für Lkw. Die Firma Faun aus Osterholz-Scharmbeck ist Spezialist für Sammelfahrzeuge. Bis 2026 wollen sie bis zu 12.000 Fahrzeuge auf die Straße bringen. „Bis Ende April sollen 20 Fahrzeuge ausgeliefert werden“, sagte Claudia Schaue, Marketing und Kommunikation bei Faun Umwelttechnik. Um nicht allein am Markt zu agieren, hat Faun sich mit weiteren Firmen zusammengeschlossen. In einer Mitteilung schreiben sie: Eine marktrelevante Integration und Skalierung der Wasserstoff-Technologie in das deutsche und europäische Energiesystem, das streben die Industriepartner ArcelorMittal Bremen, EWE, Gasunie, swb und Tennet im Nordwesten Deutschlands mit ihrem Projekt „Clean Hydrogen Coastline“ an. 

Mit diesem mit Wasserstoff angetriebenen Müllfahrzeug ist die Osterholzer Firma Faun in Serie gegangen.

Hyundai und Toyota sind mit ihren Modellen Nexo und Mirai schon seit Jahren auf dem deutschen Automarkt vertreten. In diesem Jahr haben beide Modelle ein Update bekommen. Stefan Herbst sagte für Toyota, dass man plane 30.000 H2-Autos pro Jahr zu verkaufen. Oliver Gutt (Hyundai) ergänzte, dass sein Unternehmen auch Züge und Schiffe im Blick habe.

BMW forscht bereits seit vielen Jahren an Wasserstoffautos und arbeitet seit 2013 gemeinsam mit Toyota an der Industrialisierung des Wasserstoff-Brennstoffzellen-Antriebs. Im nächsten Schritt will BMW ab 2022 die zweite Generation seines Wasserstoff-Brennstoffzellen-Antriebs in einer Kleinserie des BMW i Hydrogen Next auf den deutschen Markt bringen. „Der Vorteil der 700 bar Tankstellen ist das schnelle tanken“, sagte Dr. Jürgen Guldner, zuständig für Brennstoffzellentechnik bei BMW.

Ende 2021 will auch Opel, also die Automobilholding Stellantis, ein H2-Auto auf den deutschen Markt bringen. Auf Basis des Opel Vivaro soll ein Medium Van produziert werden. Er soll das gleiche Ladevolumen wie der Bruder mit Dieselantrieb und 400 Kilometer Reichweite haben. Etwas ungewöhnlich für ein H2-Fahrzeug ist die Auslegung als Plug-in-Hybrid. Ein Akku wird quer unter den Sitzen in der Kabine untergebracht und kann extern aufgeladen werden. Bis zu 50 Kilometer Reichweite sollen alleine mit der Batterie möglich sein. 

Rennwagen mit Wasserstoff-Antrieb

Das holländische Rennteam Forze Hydrogen Racing hat einen LMP-Rennwagen gebaut. Laut Antonio Scoccimarro, Chef-Ingenieur und Aufsichtsrat ist das große Ziel die Teilnahme an den 24-Stunden-Rennen von Le Mans. Dieser Langstrecken Klassiker ist eine große Herausforderung für Mensch und Auto. Das zum Teilen aus Studenten bestehende Team muss insbesondere das Tanken optimieren. „Normale“ Rennwagen benötigen fürs Tanken unter eine Minute. In diesem Jahr ist das Rennen wegen Corona verschoben worden. Neuer Termin ist der 21. und 22. August.

Wasserstoff hat bei der Energiewende eine Schlüsselrolle. Besonders der grüne Wasserstoff hat eine sehr gute Umweltbilanz, da er aus erneuerbaren Energien wie Windkraft produziert wird. Da Niedersachsen viel Wind hat, will Energieminister Olaf Lies (SPD) Wasserstoff-Land Nummer eins werden.

In regionalen Projekten versuchen Akteure den Wasserstoff salonfähig zu machen. Eines davon ist „H24Stade“ (Wasserstoff für die Region Stade). In einer Mitteilung heißt es: „Der 100 Prozent grüne Kraftstoff soll für Busse, Lastkraftwagen, leichte Nutzfahrzeuge, Müllfahrzeuge und zukünftig vielleicht auch für landwirtschaftliche Fahrzeuge und Erntemaschinen genutzt werden, die in den kommenden Monaten nach und nach serienreif in den Markt kommen werden. Personenkraftwagen können ebenfalls an der geplanten Tankstelle betankt werden. Die neue Initiative hat sich das Ziel gesetzt, den Nahverkehrs- und Transportsektor in und um Stade auf grüne Räder zu stellen.“

Rubriklistenbild: © DPA

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Israel greift Hamas-Tunnel an - Feuerpause nicht in Sicht

Israel greift Hamas-Tunnel an - Feuerpause nicht in Sicht

Bundesregierung: „Antisemitische Kundgebungen nicht dulden“

Bundesregierung: „Antisemitische Kundgebungen nicht dulden“

Rund 1750 Raketenabschüsse auf Israel - Viele Tote in Gaza

Rund 1750 Raketenabschüsse auf Israel - Viele Tote in Gaza

Massive Raketenangriffe: Israel antwortet mit Luftschlag

Massive Raketenangriffe: Israel antwortet mit Luftschlag

Meistgelesene Artikel

„Land war nicht optimal vorbereitet“

„Land war nicht optimal vorbereitet“

„Land war nicht optimal vorbereitet“
Vatertag: 20 Ärzte feiern trotz Corona zusammen – weil sie geimpft sind

Vatertag: 20 Ärzte feiern trotz Corona zusammen – weil sie geimpft sind

Vatertag: 20 Ärzte feiern trotz Corona zusammen – weil sie geimpft sind
Urlaub in Niedersachsen wieder möglich – Die Regeln im Überblick

Urlaub in Niedersachsen wieder möglich – Die Regeln im Überblick

Urlaub in Niedersachsen wieder möglich – Die Regeln im Überblick
Einsatz bei Familienstreit: Delmenhorster Polizei erschießt Pitbull

Einsatz bei Familienstreit: Delmenhorster Polizei erschießt Pitbull

Einsatz bei Familienstreit: Delmenhorster Polizei erschießt Pitbull

Kommentare