Bereits mehrfach aufgefallen

Eltern mit Kleinkindern auf Diebestour - Babykarre als Versteck

Braunschweig - Gemeinsam mit seinen drei Kleinkindern im Alter von einem bis sechs Jahren ist ein junges Ehepaar in Braunschweig zum wiederholten Mal auf Diebestour gegangen.

Der 23-jährige Mann und seine 20 Jahre alte Ehefrau seien beim Diebstahl von Bekleidung in einem Kaufhaus erwischt worden, die Beute hätten sie im Kinderwagen versteckt, teilte die Polizei am Dienstag mit.

Als die Familie zur Wache transportiert wurde, habe die sechsjährige Tochter versucht, zwei 500-Euro-Scheine in den Sitzen des Streifenwagens zu verstecken, sagte ein Polizeisprecher. Woher das Geld stammte, wollte die Familie nicht sagen, die Polizei stellte die Banknoten sicher.

Autoschlüssel im BH versteckt

Im BH der Mutter fand eine Beamtin zudem einen Autoschlüssel. Das passende Fahrzeug entdeckte die Polizei im Stadtgebiet, es war aufgebrochen worden und jemand hatte versucht, es kurzzuschließen.

Die Familie sei schon früher mehrfach wegen Eigentumsdelikten aufgefallen, sagte der Polizeisprecher. Die Eltern hätten sich zudem immer wieder falsche Namen bei unterschiedlichen Anlässen gegeben: Der Mann habe 10, die Frau sogar schon 14 falsche Namen benutzt.

dpa

Rubriklistenbild: © Symbolbild: imago/blickwinkel

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Weltkommission: Staaten müssen Drogenhandel regulieren

Weltkommission: Staaten müssen Drogenhandel regulieren

"Fabienne" fordert Todesopfer und verursacht große Schäden

"Fabienne" fordert Todesopfer und verursacht große Schäden

Wie werde ich Hebamme/Entbindungspfleger?

Wie werde ich Hebamme/Entbindungspfleger?

Volkslauf in Bruchhausen-Vilsen

Volkslauf in Bruchhausen-Vilsen

Meistgelesene Artikel

Moorbrand in Meppen: Fragen und Antworten 

Moorbrand in Meppen: Fragen und Antworten 

Drei Wochen Moorbrand im Emsland - Lage entspannt sich

Drei Wochen Moorbrand im Emsland - Lage entspannt sich

Anwohner schaut morgens in seinen Garten und ist schockiert

Anwohner schaut morgens in seinen Garten und ist schockiert

16-Jähriger stirbt beim Überqueren eines Gleisbetts in Lunestedt

16-Jähriger stirbt beim Überqueren eines Gleisbetts in Lunestedt

Kommentare