Einstündiges Gespräch

Elke Twesten traf sich vor Grünen-Austritt mit Bernd Althusmann

+
Bernd Althusmann (CDU) hat im Vorfeld des Wechsels von Elke Twesten mit seiner neuen Parteikollegin über deren Entscheidung gesprochen.

Hannover - Die niedersächsische Landtagsabgeordnete Elke Twesten hat sich nach eigenen Angaben Ende Juli mit dem CDU-Spitzenkandidaten Bernd Althusmann getroffen, um ihren Austritt bei den Grünen vorzubereiten.

Sie hatte sich in einem Tagungshotel in Bad Fallingbostel mit Althusmann verabredet und mit ihm eine Stunde lang den beabsichtigten Wechsel zur CDU besprochen, wie der „Spiegel“ schreibt. Es sei darum gegangen, „was mich erwartet“, sagte Twesten dem Nachrichtenmagazin.

Auch mit CDU-Fraktionschef Björn Thümler habe sie sich in einem Hotel in Bremen getroffen. Das war allerdings schon vorher bekannt. Schon vor etwa einer Woche hatte Twesten dem Deutschlandfunk gesagt, es habe konkrete Gespräche mit Thümler und dem CDU-Landesvorstand gegeben. Künftige Posten oder andere Versprechungen seien nie Thema gewesen, betonte Twesten im „Spiegel“. Mit ihrem früheren Arbeitgeber, der Zollverwaltung in Hamburg, will Twesten nun über eine Rückkehr sprechen.

In der vergangenen Woche war Twesten überraschend von den Grünen zur CDU übergelaufen. Damit verlor die rot-grüne Landesregierung von Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) ihre Ein-Stimmen-Mehrheit im Landtag. Nun soll am 15. Oktober ein neues Parlament gewählt werden, drei Monate früher als geplant.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Erntefest in Neddenaverbergen 

Erntefest in Neddenaverbergen 

Trecker-Oldtimer-Treff in Vethem

Trecker-Oldtimer-Treff in Vethem

Schwarmer Familientriathlon

Schwarmer Familientriathlon

20 Jahre Gemüseabo in Dörverden 

20 Jahre Gemüseabo in Dörverden 

Meistgelesene Artikel

Elterntaxis können der Kindes-Entwicklung schaden

Elterntaxis können der Kindes-Entwicklung schaden

Nach Tod eines 28-Jährigen: Mann stellt sich der Polizei

Nach Tod eines 28-Jährigen: Mann stellt sich der Polizei

Unbekannte zünden mehr als 200 Strohballen an

Unbekannte zünden mehr als 200 Strohballen an

Schlägerei mit zahlreichen Zuschauern in Göttingen

Schlägerei mit zahlreichen Zuschauern in Göttingen

Kommentare