Verursacher noch unbekannt

Elbe auf rund 100.000 Quadratmetern verunreinigt

Lüneburg - Die Elbe ist im Bereich der Schleuse von Geesthacht auf einer Fläche von rund 100.000 Quadratmetern verschmutzt worden.

Nach ersten Ermittlungen handelt es sich um eine mineralölhaltige Substanz. Der Vorfall sei am Freitagmorgen der Wasserschutzpolizei Scharnebeck gemeldet worden, sagte eine Polizeisprecherin in Lüneburg. Wegen des Ausmaßes der Verunreinigung sei neben den speziellen Gewässerzügen der Feuerwehr der Landkreise Harburg und Ratzeburg auch ein Polizeihubschrauber eingesetzt worden. "Ein Verursacher konnte bislang nicht festgestellt werden", sagte die Polizeisprecherin.

dpa

Rubriklistenbild: © Symbolbild: Kristina Stecklein

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Kirchengemeinde St. Annen weiht Gemeindehaus ein

Kirchengemeinde St. Annen weiht Gemeindehaus ein

Retrotrip mit „Lady Sunshine & The Candy Kisses“ in Engeln

Retrotrip mit „Lady Sunshine & The Candy Kisses“ in Engeln

2. Bundesliga: Nürnberg auf der Pole-Position

2. Bundesliga: Nürnberg auf der Pole-Position

Silber für Biathlet Schempp - Norwegen überholt Deutschland

Silber für Biathlet Schempp - Norwegen überholt Deutschland

Meistgelesene Artikel

Herzinfarkt am Steuer - Autofahrer stirbt

Herzinfarkt am Steuer - Autofahrer stirbt

Skilangläufer verirren sich im Harz

Skilangläufer verirren sich im Harz

Vorfahrt missachtet - Mann stirbt an Unfallstelle

Vorfahrt missachtet - Mann stirbt an Unfallstelle

Wildschweine verwüsten Sportplatz im Harz

Wildschweine verwüsten Sportplatz im Harz

Kommentare