Haftbefehl gegen 33-Jährigen

Bundespolizisten finden Kokain im Wert von mehr als 200.000 Euro

Bad Bentheim - Großer Drogenfund an der deutsch-niederländischen Grenze: Die Bundespolizei hat drei Kilogramm Kokain im Wert von mehr als 200.000 Euro beschlagnahmt. Gegen den Drogenschmuggler ist Haftbefehl erlassen worden.

Beamte der Bundespolizei hielten das Auto eines 33-Jährigen gegen 1.50 Uhr am Sonntagmorgen an der Ausfahrt Gildehaus der Autobahn 30 an. Der Mann aus Sachsen-Anhalt verstrickte sich bei der Befragung durch die Polizisten in Widersprüche und wurde zunehmend nervöser, teilt die Polizei mit.

In den Hohlräumen hinter dem Handschuhfach fanden die Ermittler dann zahlreiche verklebte Pakete mit mehr als drei Kilogramm Kokain. Der 33 Jahre alte Mann wurde vorläufig festgenommen. Ein Haftrichter des Amtsgerichts Nordhorn erließ noch am Sonntag Haftbefehl.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Griechenland sagt Deutschland Rücknahme von Flüchtlingen zu

Griechenland sagt Deutschland Rücknahme von Flüchtlingen zu

Fernbus kippt um - 22 Verletzte bei Unfall nahe Rostock

Fernbus kippt um - 22 Verletzte bei Unfall nahe Rostock

Brückeneinsturz: Ursachensuche und Schuldzuweisungen

Brückeneinsturz: Ursachensuche und Schuldzuweisungen

Verhärtete Fronten im Streit zwischen USA und Türkei

Verhärtete Fronten im Streit zwischen USA und Türkei

Meistgelesene Artikel

Jugendherberge wegen Haschgebäck geräumt

Jugendherberge wegen Haschgebäck geräumt

Niedersächsische Straßenbehörde schließt Unglück wie in Genua aus

Niedersächsische Straßenbehörde schließt Unglück wie in Genua aus

720. Stoppelmarkt in Vechta startet mit Festumzug

720. Stoppelmarkt in Vechta startet mit Festumzug

Mann prahlt auf Party mit Pistole - Gäste flüchten, SEK rückt an

Mann prahlt auf Party mit Pistole - Gäste flüchten, SEK rückt an

Kommentare