Einbrüche in Gemeinde Schwanewede und Bremen-Nord

Nach Festnahmen: Wem gehört das ganze Diebesgut?

+
Wer vermisst diese Uhr?

Osterholz / Bremen - Nach der Festnahme von drei 19-jährigen Männern, die in der Gemeinde Schwanewede und in Bremen-Nord mehrere Einbrüche in Wohnhäuser begangen haben sollen, sucht die Polizei nach den Eigentümern von diversem mutmaßlichen Diebesgut. 

Die Gegenstände wurden in den Wohnungen der Tatverdächtigen sichergestellt, konnten laut Polizeiangaben aber noch nicht an die rechtmäßigen Eigentümer zurückgegeben werden, weil sie sich nicht zuordnen ließen oder die Geschädigten sich noch nicht gemeldet hätten. Die Polizei veröffentlicht nun Fotos der Beute. 

Seit November 2015 hatte das Polizeikommissariat Osterholz vermehrt Wohnungseinbrüche registriert, die tagsüber begangen wurden. Nach Hinweisen aus der Bevölkerung konnte der Kriminal- und Ermittlungsdienst die drei 19-jährigen Tatverdächtigen aus Bremen ermitteln. Mindestens 15 Einbruchstaten, bei denen insbesondere Schmuck, Bargeld und Elektronikartikel entwendet wurden, seien ihnen zuzuschreiben, so die Polizei. 

Polizei: Wem gehören die Wertsachen?

Zwei der drei Tatverdächtigen wurden am vergangenen Mittwoch vorläufig festgenommen, aufgrund fehlender Haftgründe wurden sie wieder auf freien Fuß gesetzt. Die Ermittlungen gegen das Trio dauern an. Dabei wird auch geprüft, ob den drei Männern weitere Taten in der Umgebung zuzuordnen sind.  Das Polizeikommissariat Osterholz ist unter Telefon 04791/3070 zu erreichen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Rope Skipping: Seilspringen liegt wieder im Trend

Rope Skipping: Seilspringen liegt wieder im Trend

Dem Föhn im Gesicht getrotzt: Kerber nun gegen Scharapowa

Dem Föhn im Gesicht getrotzt: Kerber nun gegen Scharapowa

Gebrochener Mann in Einzelhaft: "El Chapos" tiefer Fall

Gebrochener Mann in Einzelhaft: "El Chapos" tiefer Fall

Boxspringbetten werden vielseitiger und luftiger

Boxspringbetten werden vielseitiger und luftiger

Meistgelesene Artikel

Brückenarbeiten an der A1 dauern länger als geplant

Brückenarbeiten an der A1 dauern länger als geplant

Zwei Verletzte bei Brand auf Norderney

Zwei Verletzte bei Brand auf Norderney

Verletzte bei Glätteunfällen in Niedersachsen

Verletzte bei Glätteunfällen in Niedersachsen

Mann rast mit mehr als 250 Stundenkilometern vor Polizei davon

Mann rast mit mehr als 250 Stundenkilometern vor Polizei davon

Kommentare