Schneller Datenaustausch erfolgreich

Einbrüche mit Millionen-Schaden in Grenzregion aufgeklärt

Osnabrück - Eine vor knapp einem Jahr eingesetzte Ermittlergruppe hat in dem Länder-Dreieck Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen und den Niederlanden 110 Diebstähle mit einem Schaden von über einer Million Euro aufgeklärt.

Das teilte der Präsident der Polizeidirektion Osnabrück, Bernhard Witthaut, am Dienstag mit. Zum Erfolg der „Zentralen Ermittlungsgruppe Wohnungseinbruchdiebstahl“ habe der schnelle Datenaustausch unter den Beteiligten beigetragen, sagte der Leiter der Ermittlungsgruppe, Jörg Bockstiegel. Die Gruppe im Kampf gegen international agierende Einbrecherbanden war im Oktober 2016 eingesetzt wurden. - dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Simbabwe: Regierungspartei leitet Mugabes Amtsenthebung ein

Simbabwe: Regierungspartei leitet Mugabes Amtsenthebung ein

Fotostrecke: Werder-Mitgliederversammlung 2017

Fotostrecke: Werder-Mitgliederversammlung 2017

Sonst nichts gemeinsam: Deutsche Großstädte und ihre US-Namensvetter

Sonst nichts gemeinsam: Deutsche Großstädte und ihre US-Namensvetter

Weihnachtsmarkt in Nienburg: Aufbau läuft

Weihnachtsmarkt in Nienburg: Aufbau läuft

Meistgelesene Artikel

360-Grad-Regenwald-Panorama neben dem Zoo in Hannover eröffnet

360-Grad-Regenwald-Panorama neben dem Zoo in Hannover eröffnet

Krebspatienten fürchten sich wegen gepanschten Medikamenten

Krebspatienten fürchten sich wegen gepanschten Medikamenten

Parteitag der Niedersachsen-SPD stimmt Koalitionsvertrag mit CDU zu

Parteitag der Niedersachsen-SPD stimmt Koalitionsvertrag mit CDU zu

Ministerpräsident Weil bestätigt: Große Koalition in Niedersachsen steht

Ministerpräsident Weil bestätigt: Große Koalition in Niedersachsen steht

Kommentare