In Hildesheim

Kioskbetreiber verkaufen Marihuana

Hildesheim - Weil sie in ihrem Kiosk im großen Stil Marihuana verkauft haben, hat die Staatsanwaltschaft Hildesheim zwei Eheleute angeklagt. Zeugen war aufgefallen, dass die 55-Jährige und ihr 47-jähriger Ehemann aus Gifhorn die selbstangebauten Drogen in ihrem Laden anboten.

Bei einer Hausdurchsuchung im Februar hätten Beamte eine Indoor-Plantage mit 30 Cannabispflanzen entdeckt, teilte die Staatsanwaltschaft am Montag mit. Ermittlungen zufolge ernteten und verkauften die beiden im Zeitraum von Januar 2013 bis Dezember 2014 insgesamt 3,5 Kilogramm Marihuana. Die Beschuldigten gaben die Vorwürfe bei der polizeilichen Vernehmung zu. dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Werder-Ankunft in Köln

Werder-Ankunft in Köln

Meistgelesene Artikel

Landtagswahl 2017 - Vorstellung der Parteien

Landtagswahl 2017 - Vorstellung der Parteien

Räumdienste starten am Wochenende in die Saison

Räumdienste starten am Wochenende in die Saison

Auffahrunfall mit fünf Verletzten auf der A1 bei Lohne

Auffahrunfall mit fünf Verletzten auf der A1 bei Lohne

Niedersächsische Unternehmen fürchten Fachkräftemangel

Niedersächsische Unternehmen fürchten Fachkräftemangel

Kommentare