Mehrere Tausend Flaschen verloren

Bier-Flut auf der Landesstraße

Ebstorf/Oetzfelde - Mehrere Tausend Flaschen Bier sind bei Ebstorf im Landkreis Uelzen nach einem Unfall auf der Straße gelandet. Das Bier, die Kisten sowie ein Sattelschlepper hätten die L 233 nach einem Unfall für mehrere Stunden blockiert, teilte die Polizei am Montag mit.

Am späten Nachmittag war der 52 Jahre alte Fahrer des Getränke-Lastwagens in Richtung Uelzen vermutlich in den aufgeweichten rechten Seitenraum der Straße gelangt. Daraufhin geriet das Gespann ins Schlingern, kam von der Fahrbahn ab und prallte am Ende gegen einen Baum. 

Der Lkw-Fahrer wurde in der Kabine eingeklemmt, verletzte sich aber nur leicht. Die Straße war am Montagabend noch gesperrt. Es entstand ein Sachschaden von mehr als 100.000 Euro.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kane-Doppelpack zum Sieg: England bezwingt Tunesien 2:1

Kane-Doppelpack zum Sieg: England bezwingt Tunesien 2:1

Belgien siegt nach Startproblemen gegen Panama souverän

Belgien siegt nach Startproblemen gegen Panama souverän

Schweden nach Sieg "glücklich und stolz"

Schweden nach Sieg "glücklich und stolz"

Tag des offenen Hofes in Lembruch

Tag des offenen Hofes in Lembruch

Meistgelesene Artikel

Leiche in Barsinghausen - 16-Jährige starb durch „massive Gewalteinwirkung“

Leiche in Barsinghausen - 16-Jährige starb durch „massive Gewalteinwirkung“

Hochzeitsnacht endet mit Platzverweis und Strafanzeige

Hochzeitsnacht endet mit Platzverweis und Strafanzeige

Groko-Abgeordnete stellen sich gegen Feiertag am Reformationstag

Groko-Abgeordnete stellen sich gegen Feiertag am Reformationstag

Mit 16 ans Steuer - Niedersachsen will Vorreiter sein

Mit 16 ans Steuer - Niedersachsen will Vorreiter sein

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.