Konkurrenz aus Vietnam

E-Autos: Druck auf VW – Vinfast plant Fabrik in Deutschland

Tesla war nur der Anfang: Jetzt drängt auch Vinfast auf den deutschen Markt. Der E-Auto-Hersteller sucht hierzulande einen Standort. Ist Niedersachsen im Rennen?

Berlin/Hannover – Der Wettkampf um Kunden und Märkte gewinnt an Fahrt: Nach der US-amerikanischen Firma Tesla will sich nun auch Vinfast ein Produktionsstandbein für Elektroautos in Deutschland aufbauen*. Der Autobauer sucht derzeit nach einem geeigneten Standort. Dafür kooperiere man mit der Außenwirtschaftsagentur GTAI, teilte das vietnamesische Unternehmen am Donnerstag, 6. Januar 2022, mit. Eine Fabrik in der größten europäischen Volkswirtschaft sei für die Strategie des Konzerns ein Meilenstein, erklärte die neue Vinfast-Chefin Le Thi Thu Thuy laut der Nachrichtenagentur dpa. Damit wird Volkswagen aus dem niedersächsischen Wolfsburg zunehmend von der ausländischen Konkurrenz umzingelt.

Konzern:Vinfast
Segment:Automobilindustrie
Hauptsitz: Hai Phong, Vietnam

Den Angaben zufolge will Vinfast in Deutschland sowohl elektrisch angetriebene Personenwagen als auch Busse fertigen lassen. Nach Tesla, deren Fabrikbau in Grünheide bei Berlin schon weit fortgeschritten ist, planen die vietnamesischen Autobauer die zweite ausländische Ansiedlung in Deutschland.

E-Autos: Vinfast plant Fabrikbau in Deutschland – Vietnamesischer Konzern sucht Standort

Dabei schielt der Konzern durchaus auch auf die deutschen Käufer. Besonders seit der Corona-Pandemie, die viele Probleme in den internationalen Lieferketten offenlegte, sei die Zeit vorbei, die Produkte um die Welt zu transportieren, sagte Unternehmenschefin Le Thi Thu Thuy. Und weiter: Man müsse nah am Markt produzieren, um die Kunden zu überzeugen. Zu Größe, Kriterien oder Zeitrahmen der Investition machte sie aber keine detaillierten Angaben.

Neue Marke aus Vietnam: Vinfast will deutsche Kunden mit seinen E-Autos erobern.

Fest steht aber: Die deutschen Autobauer wie VW werden das Treiben der Konkurrenz mit Argusaugen verfolgen. Die Elektromobilität gewinnt rasant an Bedeutung. Angetrieben von der neuen Ampel-Koalition soll bis 2030 der Ausstieg aus dem Verbrennermotor erreicht sein. Der niedersächsische VW-Konzern, der derzeit vor allem mit Personalquerelen um Konzernboss Herbert Dies von sich Reden macht*, baut bereits sein eigenes Trinity-Werk.

Und auch Daimler will in den kommenden acht Jahren seine Produktion voll auf die umweltschonenden Elektroantriebe umstellen – selbst wenn die Rohstoffe für die E-Auto-Produktion laut Studie nur noch wenige Jahre ausreichen*.

Elektromobilität: Vinfast kämpft mit Tesla und Volkswagen um deutsche Kunden

Die Deutschen sind durchaus zum Umstieg bereit – auch wenn die steigenden Strompreise bei der Elektromobilität schnell zur Kostenfalle werden können. Die Zahl der Neuzulassung hat in den vergangenen Monaten deutlich zugenommen. In diesem Geschäft will Vinfast jetzt kräftig mitmischen. Die erste vietnamesische Automarke verfolgt dabei auf dem Weltmarkt ehrgeizige Ziele mit seinen Elektro-Fahrzeugen. Auf der Technologie-Messe CES in Las Vegas stellte das Unternehmen eine komplette Elektro-Flotte mit fünf Fahrzeugen verschiedener Größen vor. Die beiden größten Autos könnten bereits bestellt werden, hieß es.

Hierzulande ist die Marke noch weitgehend unbekannt. Doch der 1993 gegründete Mischkonzern, der größtenteils privat von Anteilseigner und Milliardär Pham Nhat Vuong geführt wird, stellt in Asien bereits verschiedene Modelle her. Wie die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ berichtet, sind für den Export bislang vor allem SUV vorgesehen. Eine eigene, hochmoderne Batteriefabrik wird in Vietnam bereits hochgezogen. Die Fahrzeuge mit Typenbezeichnungen von VF 5 bis VF 9 zielten „ohne äußerliche Extravaganz auf eine eher konservative, gehobene Klientel“, berichtete die FAZ.

Elektroautos: VW produziert Trinity in Niedersachsen – Will Vinfast nach Eisenach ins Opel-Werk ziehen?

Bleibt nur die Frage: Wo wird der Konzern seine Fabrik in Deutschland aufbauen? Im Autoland Niedersachsen? Oder doch im Süden der Republik? Vinfast selber hüllt sich in Schweigen. Doch heiße Spekulationen gibt es um den Standort Eisenach. Genährt wurde das Gerücht durch den Wechsel des früheren Opel-Chefs Michael Lohscheller, der im Sommer überraschend den Chefposten bei dem vietnamesischen Autoherstellers übernahm.

Mit unserem Newsletter verpassen Sie nichts mehr aus ihrer Umgebung, Deutschland und der Welt – jetzt kostenlos anmelden!

In Eisenach lässt Opel, die mittlerweile zusammen mit den Marken Peugeot, Citroen oder Fiat unter dem Dach des Stellantis-Konzerns zusammengefasst sind, seine Autos fertigen. Jedoch steht das Werk auf der Kippe. Denn der Großkonzern will seine Produktionsstätten konzentrieren und optimieren.

Eine Übernahme der Eisenacher Fabrik durch Vinfast schien vor diesem Hintergrund nicht unmöglich. Jedoch verließ Lohscheller nach nur fünf Monaten den neuen Posten und wurde durch Le Thi Thu Thuy ersetzt. Ob sie die gleichen Pläne wie ihr Vorgänger verfolgt, bleibt abzuwarten. * kreiszeitung.de und merkur.de sind ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Thomas Geiger/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Meistgelesene Artikel

Leben auf dem Kreuzfahrtschiff MV Narrative statt im Penthouse

Leben auf dem Kreuzfahrtschiff MV Narrative statt im Penthouse

Leben auf dem Kreuzfahrtschiff MV Narrative statt im Penthouse
Günstig tanken: Polen lockt seit Januar 2022 mit 1,25 Euro pro Liter

Günstig tanken: Polen lockt seit Januar 2022 mit 1,25 Euro pro Liter

Günstig tanken: Polen lockt seit Januar 2022 mit 1,25 Euro pro Liter
Wetterdienst warnt vor Sturmflut: Hier bläst Orkan Nadia am stärksten

Wetterdienst warnt vor Sturmflut: Hier bläst Orkan Nadia am stärksten

Wetterdienst warnt vor Sturmflut: Hier bläst Orkan Nadia am stärksten
Corona-Verordnung in Niedersachsen: Neue Corona-Regeln ab Februar durchgesickert

Corona-Verordnung in Niedersachsen: Neue Corona-Regeln ab Februar durchgesickert

Corona-Verordnung in Niedersachsen: Neue Corona-Regeln ab Februar durchgesickert

Kommentare