Marihuana im Wert von etwa 23.000 Euro

Drogenzucht im Doppelhaus

Hattorf - Eine professionelle Cannabis-Zucht hat ein 38-jähriger Mann aus dem Kreis Osterode in einer Hälfte seines Doppelhauses betrieben. Die Polizei ermittelte gegen den Mann eigentlich wegen eines Einbruchs.

Die Polizei stellte rund 400 Gewächse sicher, sagte ein Sprecher in Northeim am Donnerstag. Zudem fanden die Beamten bei einer Hausdurchsuchung rund 1,8 Kilogramm Marihuana im Marktwert von etwa 23.000 Euro. Die Beamten hatten nach einem Hinweis aus der Bevölkerung eigentlich nur wegen eines Einbruchs gegen den 38-Jährigen ermittelt und waren dabei auf die Indoorplantage gestoßen. dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Weltklimagipfel: Kritik und Appelle zum Schlussspurt

Weltklimagipfel: Kritik und Appelle zum Schlussspurt

„Weihnachtsspektakel“ in Bassum

„Weihnachtsspektakel“ in Bassum

Kreis-Melkwettbewerb auf dem Hof Wichern

Kreis-Melkwettbewerb auf dem Hof Wichern

Auf diese Autos können Sie sich 2019 freuen

Auf diese Autos können Sie sich 2019 freuen

Meistgelesene Artikel

„Krankes System“: Schlachthof-Arbeiter an Tuberkulose gestorben

„Krankes System“: Schlachthof-Arbeiter an Tuberkulose gestorben

Ex-Lehrerin muss wegen Rezept-Fälschung im großen Stil in Haft

Ex-Lehrerin muss wegen Rezept-Fälschung im großen Stil in Haft

Aufgebrachte Wildschweine machen Kleinstadt unsicher

Aufgebrachte Wildschweine machen Kleinstadt unsicher

57-Jähriger kommt mit Wagen in Gegenverkehr und stirbt

57-Jähriger kommt mit Wagen in Gegenverkehr und stirbt

Kommentare