Dreijähriger nach Sturz in Kanal gestorben

Osterode - Ein dreijähriger Junge ist nach dem Sturz in einen Kanal bei Osterode gestorben. Die Polizei geht von einem tragischen Unfall aus, teilte ein Sprecher am Donnerstag mit.

Der Junge war am Dienstag von seinen Eltern vermisst worden. In einem kurzen unbeobachteten Moment hatte das Kleinkind den Hof des elterlichen Grundstücks verlassen. Ein Polizist und ein Jugendlicher fanden den leblosen Körper des Kindes später im Wasser. Nach Wiederbelebungsversuchen wurde der Junge in die Universitätsklinik Göttingen gebracht. Dort starb er. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Heide Park Soltau nach Corona-Zwangspause wieder geöffnet

Heide Park Soltau nach Corona-Zwangspause wieder geöffnet

Biathlon: Der Kader der deutschen Herren für die Saison 2020/21

Biathlon: Der Kader der deutschen Herren für die Saison 2020/21

Fotos: Feuer bei Taxi-Firma - Mehrere Autos brennen

Fotos: Feuer bei Taxi-Firma - Mehrere Autos brennen

Den richtigen Sessel finden

Den richtigen Sessel finden

Meistgelesene Artikel

Coronavirus-Regeln für Niedersachsen - die Lockerungen und Verbote im Überblick

Coronavirus-Regeln für Niedersachsen - die Lockerungen und Verbote im Überblick

Filmspaß in Corona-Zeiten: Autokinos in Niedersachsen im Überblick

Filmspaß in Corona-Zeiten: Autokinos in Niedersachsen im Überblick

Niedersachsen lockert Corona-Regeln für Restaurants, Cafés und Biergärten - Hotels öffnen

Niedersachsen lockert Corona-Regeln für Restaurants, Cafés und Biergärten - Hotels öffnen

Corona-Ausbruch in Restaurant bei Leer: Meyer-Werft-Mitarbeiter betroffen - Weil: „Ein Lehrstück“

Corona-Ausbruch in Restaurant bei Leer: Meyer-Werft-Mitarbeiter betroffen - Weil: „Ein Lehrstück“

Kommentare