Dreijähriger nach Sturz in Kanal gestorben

Osterode - Ein dreijähriger Junge ist nach dem Sturz in einen Kanal bei Osterode gestorben. Die Polizei geht von einem tragischen Unfall aus, teilte ein Sprecher am Donnerstag mit.

Der Junge war am Dienstag von seinen Eltern vermisst worden. In einem kurzen unbeobachteten Moment hatte das Kleinkind den Hof des elterlichen Grundstücks verlassen. Ein Polizist und ein Jugendlicher fanden den leblosen Körper des Kindes später im Wasser. Nach Wiederbelebungsversuchen wurde der Junge in die Universitätsklinik Göttingen gebracht. Dort starb er. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Wie werde ich Holzbildhauer/in?

Wie werde ich Holzbildhauer/in?

So bringt man Motivtapeten richtig an

So bringt man Motivtapeten richtig an

Laver-Cup: Zverev erneut Matchwinner für Europas Tennis-Team

Laver-Cup: Zverev erneut Matchwinner für Europas Tennis-Team

Erntefest in Eitzen

Erntefest in Eitzen

Meistgelesene Artikel

Wasserstoffzüge rollen durch Niedersachsen - Bilanz nach 100.000 Kilometern

Wasserstoffzüge rollen durch Niedersachsen - Bilanz nach 100.000 Kilometern

Leichenfund in Hannover: Verdächtiger bestreitet Tat

Leichenfund in Hannover: Verdächtiger bestreitet Tat

Großalarm in Grömitz: 51 Jugendliche und Betreuer leiden an Brechdurchfall

Großalarm in Grömitz: 51 Jugendliche und Betreuer leiden an Brechdurchfall

Tödlicher Unfall an Bahnübergang: Zug schleift Auto mehrere Hundert Meter mit

Tödlicher Unfall an Bahnübergang: Zug schleift Auto mehrere Hundert Meter mit

Kommentare